Stadtkapelle begeistert über 500 Besucher beim Jahreskonzert

  Eppingen: Hardwaldhalle |

Mehr als 500 Besucher kamen am 24. November in die Hardwaldhalle zum Jahreskonzert der Stadtkapelle Eppingen und erlebten einen grandiosen Konzertabend. Unter dem Motto „sonnig bis heiter“ präsentierten das Jugendorchester und das Orchester ihrem Publikum einen Abend mit hochklassiger Musik. Lang anhaltender Applaus, Zugabe-Rufe und lautes Gestampfe seitens der Besucher waren am Ende Ausdruck für ein sehr gelungenes Konzert, das bei jedem einen freudigen Gefühlszustand hinterließ – ganz getreu dem Konzertmotto.

Mit der „Young Fanfare“ eröffnete das Jugendorchester den Konzertabend. Zum ersten Mal wurden die jungen Musiker beim Jahreskonzert von Werner Gerhäuser dirigiert. Dieser hatte die Jungmusiker hervorragend auf den Konzertabend vorbereitet, was sich bei der irischen Rhapsody „Donegal Bay“ bemerkbar machte. Hier wurden Tempo- und Taktartwechsel gekonnt gemeistert. Es folgten das Werk „Syncomania“ und Musik aus dem Science-Fiction Film „Transformers“. Macht Musik! – das zeigten die Jungmusiker mit der rockigen Zugabe „Make Music!“ bevor sie unter lautem Beifall die Bühne verließen.

Im Anschluss präsentierte sich das Orchester der Stadtkapelle unter dem Dirigat von Jürgen Luft. Mit „Raise oft the Son“ und „The Second Dawning“ ging kraft- und eindrucksvoll los. In „Israeli Folk Songs“ entführten die Musiker das Publikum in die orientalische Welt. Komponistin Eva Fodor hatte höchstpersönlich dem Orchester in einer Sonderprobe Ende September ihre Komposition nähergebracht. Neben dem Musizieren zeigten die Musiker hier auch ihre gesanglichen Fähigkeiten, als zu Beginn des Liedes eine Art Gebet gesummt wurde. Aber auch Body-Percussion kam in diesem unterhaltsamen Werk zum Einsatz. Bei „Mont-Blanc“ nahm das Orchester die Besucher mit auf eine spannende und abenteuerliche Bergtour zum höchsten Gipfel der Alpen. In der anschließenden Pause konnten sich die Besucher von der anstrengenden Bergtour erstmal erholen, das Catering-Team der Stadtkapelle versorgte alle mit Speis und Trank. Heiter ging es im zweiten Konzertteil weiter mit „All The Best“ und Musik aus der Operette „Die lustige Witwe“. Echte Klassiker wie That´s the way i llike it, Boogie Down oder Street Life bekamen die Besucher im Stück „That´s The Way I Like´Em“ zu hören. Bei diesem lebhaften Medley blieb in der Halle garantiert kein Fuß still. Der letzte Programmpunkt war „Der dritte Mann“, bei dem die berühmte Zither-Melody aus dem Schwarz-Weiß-Klassiker erklang. Selbstverständlich ließ das Orchester die Besucher nicht ohne die lautstark geforderte Zugabe gehen: Mit dem grotesken Marsch „Don Quixote“ zeigte das Orchester schließlich noch einmal etwas Besonderes und verabschiedete sich damit von den Besuchern.

Ein Dankeschön gilt dem Publikum für den tollen Applaus und das zahlreiche Lob sowie allen Mitwirkenden und Helfern, die zum diesem gelungenen Konzertabend beigetragen haben.

Die Stadtkapelle bedankt sich außerdem bei den Konzertsponsoren für ihre Unterstützung: Volksbank Kraichgau, Restaurant & Metzgerei Talschenke, Wüteria Mineralquellen, Hecker Mineralöle, Blumenwerkstatt Anke Monninger, Ergo Versicherungen Rainer Brenneisen, Weingut Neumann, Neubauer Transporte & Kurierdienste, FM Systeme, Schäfer Immobilien, FOKINA Produktions- und Dienstleistungs GmbH, Sport Geiger, Fahrschule G&R, Stadtwerke Eppingen, Metzgerei Höfle, Lachowitzer Bau GmbH, Michael Kunststofftechnik, Steuerbüro Elisabeth Jungblut, THM recycling solutions, Stuckateurbetrieb Probst, Friseur Haargenau.

Viele Bilder gibt es auf der Website: www.stadtkapelle-eppingen.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.