Vorlesewettbewerb an der Selma-Rosenfeld Realschule

sitzend: David Engel, David Antrisch Marco Di Santo, Verena Schmitt-Eisele, Elias Frenznick, Daniel Stengel, Lea Auderer, Zoe Zundel, Jela Tyret, Jana Rusch
„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit“ (Astrid Lindgren)
Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb an der Selma-Rosenfeld Realschule zeigten 9 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihre Begeisterung für das Lesen. Nachdem sie sich in einem Vorentscheid in ihren jeweiligen Klassen durchgesetzt hatten, war es dann am 2. Dezember soweit. Vor den aufmerksamen Augen und den kritischen Ohren der Jury, bestehend aus Marco Di Santo für die Fachschaft Deutsch und Verena Schmitt-Eisele als Betreuerin der Lesescouts, präsentierten die Teilnehmer ihre vorbereiteten Bücher und lasen eine ausgewählte Textstelle vor. 3 Schüler kamen in die engere Wahl und mussten ihre Lesekompetenz dann an einem Fremdtext unter Beweis stellen. Als Siegerin ging in diesem Jahr Zoe Zundel mit dem Buch „Conni und die Austauschschülerin“ von Dagmar Hoßfeld hervor, gefolgt von Jela Thyret mit „Rubinrot“ von Kerstin Gier und David Andritsch mit dem Klassiker „Der Hobbit“ von J.R.R. Tolkien. Zoe Zundel wird die Selma-Rosenfeld Realschule nun beim Kreisentscheid auf Regionalebene im Februar vertreten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.