Wandertour Schwarzwald 2018

Das Albtal im Norden des Schwarzwaldes ist eines der idyllischsten Schwarzwälder. Hier waren die Wanderer vom OWK Eppingen an Pfingstmontag unterwegs. Von Kullenmühle aus begann die Rundtour nach Bernbach und hier waren gleich einige Höhenmeter zu bewältigen. Für all jene, die die Natur zu Fuß erkunden, erschließt sich eine abwechslungsreiche Landschaft, dichtbewaldete Höhen und blühende Wiesen. Nach einer kleinen Vesperpause führte der Weg weiter Richtung Frauenalb. Schon von der Höhe aus, konnte man die Ruinen vom Kloster Frauenalb erblicken. Die Überreste der Benedektiner Anlage erzählen von der einstigen Blütezeit und der 1000 jähriger Geschichte. Auf dem Klosterpfad zwischen Frauenalb und Bad Herrenalb gibt es am Wegesrand kleine "Minikapellen" und das "sprechende Zollhäusle", das die verlaufende Grenze zwischen Baden-Württemberg markiert. Dieser Pfad führte auf bequemem Waldboden zum Ausgangspunkt Kullenmühle und weiter nach Bad Herrenalb. Hier hatten die Wanderer Gelegenheit bei Schwarzwälder Kirschtorte oder anderen kulinarischen Genüssen den Tag ausklingen zu lassen. Bad Herrenalb hatte im letzten Jahr die Kleine Gartenschau und nach einem Bummel durch die Parkanlagen und einem Kunsthandwerkermarkt war es Zeit für die Heimfahrt mit der Stadtbahn. Ein "Dankeschön" an die Wanderführer Anni Gebhard und Friedl Hecker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.