Wanderwochenende der Frauen III

Abendstimmung auf der Terrasse der Hochfeldernalm.
8 Wanderinnen der Frauenriege III des TV Eppingen machten sich Anfang August auf, zu einer Tour in die Berge. Mit dem Kleinbus ging es zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Ehrwald/Tirol. Von der Talstation der Ehrwalder Almbahn wanderten die Frauen in guten 2 Stunden, teilweise steil bergauf, zur Hochfeldernalm, gelegen auf 1753 m. Hier wurde Quartier bezogen für die nächsten zwei Tage. Bei herrlichem Wetter genossen die Frauen den Abend auf der Hüttenterrasse mit Blick auf die Berge der Mieminger Kette.
Am Samstag starteten die Wanderinnen dann mit leichtem Tagesgepäck in Richtung Coburger Hütte. Auf abwechslungsreichen Wegen und Steigen ging es, meist durch den schattigen Wald, zunächst zum Seebensee. Hier wurde eine kurze Rast eingelegt, bevor es zum Anstieg auf die Coburger Hütte ging. Um die Mittagszeit wurde die Hütte, die auf 1932 mit Blick zum Seebensee und dem etwas höher gelegenen Drachensee liegt, erreicht. Bei leckeren Hüttenschmankerln genossen die Frauen die Aussicht und das Bergpanorama. Bevor der Trubel auf der von Wanderern äußert beliebten Hütte zu groß wurde, machten sich die Frauen wieder an den Abstieg und Rückweg zur Hochfeldernalm. Gerade rechtzeitig, bevor der Himmel am Abend seine Schleussen öffnete, wurde die Alm wieder erreicht.
Am Sonntag ging es dann bei bestem Wetter wieder hinab nach Ehrwald. Von hier war es dann nicht mehr weit bis Reutte. Mit dem Ehrenberg Liner, einem Schrägaufzug, der die Frauen zum Portal der spektakulären Hängebrücke brachte, waren die 110 m Höhenmeter rasch überwunden. In luftiger Höhe von 114 m über der Fernpassstraße 179 spazierten die Ausflüglerinnen über die 406 m lange Hängebrücke und genossen den 360° Blick auf die umliegende faszinierende Bergwelt und den Reuttener Talkessel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.