Schulgarten-AG des HGE stellt Insektenhotel auf

Schülerinnen und Schüler der Schulgarten-AG bauten zusammen mit dem Umweltbeauftragten Dieter Eilers (hinten rechts) und ihren Lehrkräften Kerstin Max-Bach (vorne links) und Sebastian Kaminski (hinten links) ein Insektenhotel. (Foto: Sebastian Kaminski)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Das Thema Nachhaltigkeit wird am Hartmanni-Gymnasium Eppingen großgeschrieben. Nicht umsonst gewann die Schule dank vieler guter Projektideen letzten Winter den Nachhaltigkeitswettbewerb der Volksbank Kraichgau. Eines dieser Projekte ist nun im Schulgarten zu sehen: ein riesiges Insektenhotel.
Gemeinsam mit ihren Lehrkräften Kerstin Max-Bach und Sebastian Kaminski planten die Schülerinnen und Schüler der Schulgarten-AG das Insektenhotel so, dass es in der Einflugschneise der Insekten liegt und möglichst viele kleine Gäste anzieht. Das Füllmaterial bietet Bienen, Wespen, Käfern und weiteren Insekten eine Gelegenheit zum Nisten und Überwintern und leistet so einen Beitrag zum Artenschutz.
Doch ohne Hilfe wäre ein solch großes Projekt natürlich nicht umsetzbar gewesen. Deshalb wurde Dieter Eilers, Umweltbeauftragter des evangelischen Kirchenbezirks Kraichgau, mit ins Boot geholt, der mit seiner Expertise die Planung und den Bau des Insektenhotels tatkräftig unterstützte. Finanziell gefördert wurde das Projekt darüber hinaus aus dem Fonds Nachhaltigkeit der Volksbank Kraichgau.
Nachdem diverse Corona-Beschränkungen die Arbeit immer wieder erschwerten, steht das Insektenhotel nach zwei Jahren nun endlich. Wer vorbeikommt, kann ja mal schauen, ob bereits die ersten Gäste eingezogen sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.