Angeregte und faire Diskussionen beim digitalen Dreikönigstreffen des FDP-Stadtverbands Eppingen-Kraichgau

Michael Link (MdB) via Zoom
Eppingen: Verkehrskreisel Bahnhofstraße | Pandemiebedingt fand das tradtionelle Dreikönigstreffen des FDP-Stadtverbands Eppingen-Kraichgau zum zweiten Mal in Folge nicht im Palmbräu-Ahnenkeller sondern in Georg Heitlingers Zoomformat „Gschwätzt&Gfrogt“ in nichtdestotrotz sehr lebendiger Runde statt.
Die 25 Teilnehmenden wurden von der stellvertredenden Stadtverbandsvorsitzenden Christine Glünz-Muth begrüßt. Sie gedachte dabei des 2014 verstorbenen Richard Drautz, der das Treffen vor über 15 Jahren ins Leben gerufen hatte und ging kritisch auf das Thema Impfpflicht ein.
Der FDP-Kreisvorsitzende und MdB Michael Link berichtete aus erster Hand über die sehr bewegten ersten Wochen der Ampelkoalition in Berlin.Besonders erfreut sei er er darüber, dass die Liberalen vier sehr wichtige und gestaltende Bundesminisiterien besetzen konnten.
MdL Georg Heitlinger, der zudem Stadtverbandsvorsitzernder ist, konstatierte, dass die FDP/DVP-Fraktion im Landtag ihre Rolle als kritisch-kontruktive Opposition gefunden habe und er selbst - nach mehreren Plenarbeiträgen und viel Sacharbeit in den Ausschüssen - sehr gut in der Parlamentsarbeit angekommen sei.
In der angeregten, von Fairness und gegenseitiger Toleranz geprägten Diskussion ging es naheliegenderweise um Corona und die Impflicht und deren praktische Umsetzbarkeit. Michael Link sieht unser Land aber auch die ganze Welt mit der Pandemie in einer offenen und ständig wechselenden Situation, die immer wieder Anpassungen erfordere. Deshalb sei es weder als Partei noch als Einzelperson klug, sich ein für alle Mal auf bestimmte Maßnhahmen festzulegen oder diese auszuschließen.
Erfreuliche Ausblicke gab es zum Schluss auf die Eppinger Gartenschau und eine geplante Weinprobe mit Weinen aus der Ahr und aus unserer Region, zu beiden planen der Kreis- und der Stadtverband Veranstaltungen in Präsenz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.