Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und Alexander Throm besuchten das Polizeirevier in Eppingen

Alexander Throm mit den Polizisten des Polizeireviers Eppingen
Eppingen: Polizeirevier | Die Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und der CDU-Bundestagskandidat Alexander Throm besuchten gemeinsam das Polizeirevier in Eppingen. In einem intensiven Austausch mit den Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten unter Leitung von Revierführer Brockstedt konnte man sich über die Situation in Eppingen informieren. Die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch und der CDU-Bundestagskandidat Alexander Throm sagten den anwesenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten zu, sich für eine Entbürokratisierung ihres Berufes einsetzen zu wollen. Es geht darum, dass sie gute Polizeiarbeit verrichten können und dies nicht hauptsächlich am Schreibtisch passiert. Auch müssen die belastenden Arbeitszeiten im Schichtdienst entsprechend gewürdigt werden. Insofern freut es uns, dass die Zulagen leicht erhöht werden konnten. Darüber hinaus wird die Landesregierung dafür sorgen, dass wir zusätzliche Polizisten bekommen. Es ist Sache des Staates für Sicherheit, auch in unruhigen Zeiten zu sorgen. Dafür erbringen die Polizistinnen und Polizisten eine wertvolle und wichtige Aufgabe. „Die CDU steht an der Seite der Polizei“, so Friedlinde Gurr-Hirsch und Alexander Throm abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.