Verbraucherbildungskurse an der VHS Eppingen

(Foto: Bild von Kranich17 auf Pixabay)
Gern weisen wir auf folgende Veranstaltungen zu Verbraucherthemen
hin:

21S-103.67 - Sicher im Internet (Vortrag mit Tanja Bröcker)

Egal, ob mit Smartphone, Tablet oder PC - im Netz ist man nicht nur jederzeit erreichbar. Viele Geschäfte, beispielsweise auch die Bestellung im Onlineshop, werden heute über das Internet erledigt. Rund um die Uhr verfügbar, teils mit attraktiven Rabatten und einer großen Auswahl: Für viele Verbraucher ist es Alltag, im Internet einzukaufen. Doch was ist zu tun, wenn der im Netz bestellte Fotoapparat schon nach drei Wochen den Geist aufgibt oder der Onlineshop die bereits bezahlte Jacke nicht liefert? Was ist zu tun, wenn sich das angeblich kostenlose Online-Angebot als teures Abo entpuppt? Verbraucher haben Rechte - auch in der digitalen Welt. Der Vortrag informiert, welche Ansprüche Verbraucher haben, wie sie diese geltend machen können und wo Kostenfallen und Fallstricke lauern.

Der Vortrag ist in Präsenz geplant, mit der Möglichkeit, sich online zuzuschalten. Sollte aufgrund der Pandemie-Lage kein Präsenzunterricht möglich sein, findet der Vortrag online statt.

schriftliche Anmeldung erforderlich

Dienstag, 22. Juni 21, 18:00 - 19:30 Uhr, 1 Termin, Eppingen, gebührenfrei
____________________________________________________________________________________________
21S-103.68 - Junge Leute und Geld - Finanzprodukte für Berufsstarter (Vortrag mit Robert Sartorius)

Risikovorsorge, Schuldentilgung und Altersvorsorge sind wichtige Eckpfeiler für eine kompetente Finanzberatung von Berufsanfängern. Doch im deutschen Finanzmarkt gibt es kaum unabhängige Beratung zum Thema Vorsorge.
Welche Versicherungen sind für Berufsstarter nützlich? Auf welche kann verzichtet werden? Wie leite ich erste Schritte für eine vernünftige Altersvorsorge ein? Diese Fragen sind für Berufsstarter von zentraler Bedeutung. Die von Banken, Versicherungen und Vertretern angebotenen Beratungen sind meist reine Verkaufsgespräche. Für Verbraucher ist es schwer, sich im Vorfeld solcher Gespräche anbieterunabhängige Informationen zu beschaffen. Die Verbraucherzentrale zeigt auf, welche Fehlentscheidungen sie häufig beobachtet und erklärt die Gründe. Zudem gibt es praktische Tipps, um die Qualität einer Beratung zur Vorsorge besser einschätzen zu können. Ziel des Vortrags ist es, anbieterunabhängig über die für Berufsanfänger sinnvollen und unsinnigen Finanzprodukte aufzuklären, damit bei den zum Teil weit in die Zukunft reichenden - Entscheidungen zum Thema Vorsorge Fehler vermieden und Kosten reduziert werden können.

Der Vortrag ist in Präsenz geplant, mit der Möglichkeit, sich online zuzuschalten. Sollte aufgrund der Pandemie-Lage kein Präsenzunterricht möglich sein, findet der Vortrag online statt.

schriftliche Anmeldung erforderlich

Dienstag, 6. Juli 21, 18:00 - 19:30 Uhr, 1 Abend, Eppingen, gebührenfrei
__________________________________________________________________________________________
21S-103.69 - Altersvorsorge bei Niedrigzinsen (Vortrag mit Robert Sartorius)

Wie soll man sein Erspartes vermehren und die eigene Altersvorsorge sichern, wenn die Zinsen am Nullpunkt sind? Deutlich höhere Zinsen scheinen absehbar nicht in Sicht. Wer sein Geld gewinnbringend anlegen und fürs Alter vorsorgen möchte, hat trotzdem verschiedene Möglichkeiten.
Auch wenn Berichte über den „Anlagenotstand“ anderes vermuten lassen: Aussichtslos ist die Lage trotz der niedrigen Zinsen für Geldanleger nicht. Die Inflationsrate ist entgegen aller Prognosen weiter gefallen. Damit verlieren die Ersparnisse im historischen Vergleich nur relativ wenig an Kaufkraft. Es ist außerdem auch jetzt möglich, sein Erspartes gut anzulegen und zu vermehren – vorausgesetzt, man kümmert sich etwas um sein Geld und begegnet den Empfehlungen von Provisions-beratern mit gesunder Skepsis. Doch wie kann man Geld sicher anlegen? Kann man ausländischen Banken bedenkenlos vertrauen? Der Vortrag informiert über aktuelle Chancen und Risiken der wesentlichen Anlageklassen.

Der Vortrag ist in Präsenz geplant, mit der Möglichkeit, sich online zuzuschalten. Sollte aufgrund der Pandemie-Lage kein Präsenzunterricht möglich sein, findet der Vortrag online statt.

schriftliche Anmeldung erforderlich

Mittwoch, 7. Juli 21, 18:00 - 19:30 Uhr, 1 Abend, Eppingen, gebührenfrei
__________________________________________________________________________________________

FÜR KURZENTSCHLOSSENE: Noch freie Plätze

21S-103.66 - Alles Öko? Durchblick im Labyrinth der Öko-/Fair-Trade-Kennzeichnungen (Online-Vortrag mit Andreas Wenzel)

Infoabend und Workshop: Wie wissen wir, unter welchen Bedingungen Lebensmittel hergestellt werden, wenn wir nicht dabei waren? Als Behelf gibt es Siegel. Fairness, Zusätze, Kennzeichnung, Schadstoffe, Rückstände: Was sind Kriterien? Wer kontrolliert? Welche Rolle haben Erzeuger, EU, Handel, Verbände und Verbraucher? Wir finden die Möglichkeiten - nicht nur beim Einkaufen!

Der Kurs wird online angeboten. Nach Anmeldung erhalten Sie ein paar Tage vor Kursbeginn den Zugangslink.

Mittwoch, 19. Mai 21, 19:00 - 20:30 Uhr, 1 Termin, online von zu Hause, gebührenfrei
______________________________________________________________________________________________

Alle Vorträge finden im Rahmen des Projektes "Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg" statt, das vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.