45tes Fa. & Vereinspokalschießen

45tes Fa.& Vereinspokalschießen
Eine recht gute Beteiligung konnte die SG 1590 am vergangenen Wochenende beim traditionellen Vereinspokalschießen verzeichnen. Insgesamt 96 Schützen und Schützinnen (32 Mannschaften) lieferten sich ab 10.00 Uhr spannende Wettkämpfe um die begehrten Pokale. Die Zeit bis 16.00 Uhr zu schießen wurde voll ausgenutzt und Schützenmeister Jens Filsinger konnte dank der reibungslosen Auswertung um 17.00 Uhr die Siegerehrung vornehmen. Als erstes wurde ein 30.-€ Gutschein unter den teilnehmenden Mannschaften, die sich online angemeldet hatten, verlost hier hatte die Fa. Störzinger „Losglück“ und konnte den Gutschein in Empfang nehmen. Auch beim zweiten Gutschein (Gutschein über 20.-€ an die Teilnehmer die bei der Siegerehrung anwesend waren) hatte die Fa. Störzinger Glück und Viktoria Benz von der Mannschaft Störzinger 2 bekam den Gutschein überreicht. Den ersten Platz bei den reinen Damenmannschaften belegte in diesem Jahr die Volksbank Kraichgau 6 mit insgesamt 134 Ringe mit den Schützinnen Anja Höfle (47 Ringe), Angela Kitschun (47 Ringe) und Susanne Volz (40 Ringe), gefolgt von den „Altstadtmädels“ mit 125 Ringen und der Mannschaft Störzinger 2 mit 124 Ringen. Bei den Herren und gemischten Mannschaften hatten in diesem Jahr die „Lümmels“ die Nase vorne; mit den Schützen Felix Dieffenbacher 48 Ringe, Nils Dieffenbacher 44 Ringe und Jannik Rüb 49 Ringe konnten sie für insgesamt 141 Ringe den 1. Pokal in Empfang nehmen. Den 2. Platz belegte die Mannschaft Störzinger 1 mit 140 Ringen; Platz 3 ging an Palvino mit 138 Ringe gefolgt von der Kolpingfamilie Eppingen I mit 136 Ringen. Platz 5 und 6 ging mit dem gleichen Ergebnis (131 Ringe) an die Mannschaft Boxclub 2 und an die Feinbäckerei Müller GmbH. Der Wanderpokal steht für das nächste Jahr bei der Volksbank Kraichgau. Das beste Einzelergebnis bei den Damen erzielte Anja Höfle von der Mannschaft Volksbank Kraichgau 6 und konnte für 47 Ringe mit einem Pokal belohnt werden; bei den Herren war das beste Einzelergebnis 49 Ringe und Jannik Rüb von den „Lümmels“, konnte den Pokal des besten Einzelschützen in Empfang nehmen. Über den Gutschein für ein Fass Bier für die größte Mannschaftsbeteiligung konnte sich wieder einmal die Volksbank, angetreten mit insgesamt 12 Mannschaften, freuen. Beim ausgeschriebenen Sonderpokal hatte Felix Dieffenbacher von der Mannschaft „Lümmels“ die Nase vorn, für einen 62 Teiler konnte er die Trophäe in Empfang nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.