Antje Schäfer von Karateverband geehrt

Michael Knobloch (1. Vorsitzender GKVBW) bedankte sich bei Antje Schäfer mit einem Blumenstrauß für ihre langjährige Tätigkeit als Schatzmeisterin
Nach 10 Jahren hat Antje Schäfer ihren Posten als Schatzmeisterin beim Goju-Ryu Karateverband Baden-Württemberg (GKVBW) aufgegeben. Der 1. Vorsitzende Michael Knobloch bedankte sich im Rahmen der Mitgliederversammlung für ihren langjährigen vorbildlichen Einsatz sowie für ihre stets kompetente und zuverlässige Arbeit. Neben der Verbandstätigkeit hat Antje Schäfer auch beim Karateverein Eppingen, bei dem sie seit 1993 Mitglied ist, schon seit vielen Jahren zahlreiche Funktionen übernommen. Viele Jahre lang war sie sogar gleichzeitig Schriftführerin, Pressesprecherin, Frauenbeauftragte und Elternbeirat. Seit 2016 verwaltet die umtriebige Sportlerin die Vereinskasse und ist seither Chefin über die Finanzen. Daneben ist sie weiterhin die treibende Kraft im Elternbeirat. Antje ist bekannt für ihr organisatorisches Talent und dafür, dass ihr keine Aufgabe zu viel ist. In ihrer Jugend erzielte sie zahlreiche regionale, landesweite und nationale Erfolge sowohl im Kumite als auch in der Kata. Schon seit 2011 ist Antje im Besitz des schwarzen Gürtels; zudem hat sie im selben Jahr eine Sound-Karate-Lizenz erworben. Für den Karateverein Eppingen ist Antje Schäfer ein absoluter Glücksfall und seit vielen Jahren eine tragende Säule des Vereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.