Bewegtes Jahr 2020 beim Karateverein

Trainingslager beim Elsenzer Naturschutzheim
Ein herausforderndes Jahr geht langsam zu Ende. Die Politik bestimmte mit ihren Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie weitgehend die Möglichkeiten im Amateur- und Freizeitsport. Auch der Karateverein musste sich einige Male den geänderten Rahmenbedingungen anpassen. Dennoch war es immer das große Ziel der Vorstandschaft, den Sportlern zumindest das zu ermöglichen, was jeweils zulässig war; insbesondere den Kindern und Jugendlichen sollte eine Möglichkeit zum Trainieren geboten werden. So kam es auch zustande, dass einige Male auf dem Vereinsgelände des Hundesportvereins trainiert wurde. Im Rückblick ist es erstaunlich, was dieses Jahr doch alles durchgeführt werden konnte: Teilnahme an Lehrgängen, Wettkämpfen (Barock-Cup, Landesmeisterschaft und Deutsche Meisterschaft in der Leistungsklasse) und in der Karate-Bundesliga, Kampfrichterlehrgang und Landeskadertraining in Eppingen, Sommertrainingslager im Elsenzer Naturschutzheim für Kinder und Jugendliche, Teilnahme bei der Aktion „Stadtradeln“, Beteiligung bei der Ferienbetreuung und dem Ferienspektakel, Vorstand Hartmut Sauer zum Ehrenvorsitzenden des GKVBW (Goju-Ryu Karateverband Baden-Württemberg) gewählt, neue Trainingskollektion ausgesucht. Alles in allem -trotz zahlreicher Einschränkungen- ein bewegtes Jahr 2020.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.