Eppinger Karatekas beim Internationalen Barock Cup erfolgreich

Alle Eppinger Vertreter v.l.n.r.: Janine Gerber, Anita Schenk (beide am Kampfrichtertisch im Einsatz), Lennox, Cedric, Quentin und Collin Schenk sowie Edwin Baitinger
Erstmals wieder seit Februar konnten die Eppinger Karatekas bei einem Wettkampf an den Start gehen. Beim Internationalen Barock Cup in Ludwigsburg gelang ihnen gleich ein eindrucksvoller Neustart. Obwohl das Turnier mit vielen Landeskaderathleten sehr gut besetzt war, kehrten die fünf Kämpfer mit einer Ausbeute von vier Medaillen nach Hause.
In der Kata (U 14) gewann Lennox Schenk mit starken Vorführungen alle seine vier Kämpfe und holte sich souverän den 1. Platz. Ebenso erfolgreich war sein Bruder Collin. Auch er gewann in seiner Altersklasse (U 16) alle seine Kämpfe klar und sicherte sich in überzeugender Weise den 1. Platz. Im Kumite mussten sich Lennox und Collin leider schon in der Gruppenphase geschlagen geben und unglücklich vorzeitig ausscheiden. Ihr Bruder Cedric war hingegen nicht zu stoppen. In der Klasse U 18 bestritt er alle seine Kämpfe in souveräner Manier. Nach seinen deutlichen Siegen in der Gruppenphase, blieb er auch in der Finalrunde ungeschlagen und sicherte sich hochverdient den 1. Platz. Quentin, der älteste der vier Schenkbrüder, konnte sich bei den Senioren (bis 75 kg) dieses Mal leider nicht platzieren. In derselben Klasse musste sich Edwin Baitinger in seinem letzten Kampf leider knapp geschlagen geben und erreichte somit den 2. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.