Es rollt wieder beim RRV Eppingen

Endlich durfte der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Und die Württembergischen Meisterschaften im Rollkunstlauf liegen hinter den stärksten Aktiven des RRV. Ihre Ergebnisse können sich sehen lassen:
Bei den Kunstläufern Jungen Kür holte Maximilian Dörr die Gold- und Nick Scheffelmeier die Silbermedaille. In der Nachwuchsklasse Damen Kür glänzte der RRV mit seinen Talenten Lisa Klein (Silber) und Annabelle Wolf (Bronze). Annabelle startete auch in Schüler A Mädchen Pflicht und wurde dort Dritte. Bei den Cup Damen holte Lisa Dörr mit einer souveränen Kür den 2. Platz, dicht gefolgt von ihrer Schwester Lara auf Platz 3. Außerdem gewann Lisa in Jugend Damen den Pflichtwettbewerb.
Bei den Schüler B Mädchen holte Leonie Storf Silber und Monja Gerstenmaier Bronze im Kürlaufen. Darüber hinaus startete Leonie in der Pflicht und stand dort ganz oben auf dem Treppchen. Eleonora Tissen und Adrian Zoller siegten in der Meisterklasse Pflicht Damen bzw. Herren. Diese beiden Spitzen-Pflichtläufer des RRV freuen sich zudem über ihre Nominierungen zum Deutschlandpokal.
Auf der Mitgliederversammlung blickte der 1. Vorsitzende, Herr Klaus Wagner, voller Stolz auf die Ergebnisse im Berichtszeitraum vor Corona zurück und auch auf die Unterstützung, die der RRV in Form von Spenden erhielt. 



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.