Felix Peschau holt Goldmedaille beim Internationalen Goju-Ryu Cup 2019

V.l.n.r.: Wettkampftrainer Denis Kizilkaya, Collin Schenk, Felix Peschau, Lennox Schenk und Quentin Schenk
Der Internationale Goju-Ryu-Cup wurde am 04.05.2019 in Walldürn ausgetragen. Bei  diesem hochkarätigen Turnier waren auch vier Vertreter des Karatevereins Eppingen am Start und kehrten mit 5 Medaillen zurück. In der Disziplin Kata boten sowohl Lennox Schenk (Schüler A) als auch sein Bruder Collin (Jugend) überzeugende Vorführungen. Beide mussten sich erst im Finale knapp geschlagen geben und holten damit jeweils eine Silbermedaille. Im Kumite erreichte Lennox eine Bronzemedaille und stand damit zum zweiten Mal auf dem Treppchen. Collin zeigte gegen durchweg körperlich überlegene Gegner sein großes Kämpferherz und zog verdient ins Finale ein. Dort musste er sich nach großem Kampf nur knapp mit 1:2 geschlagen geben und holte damit die Silbermedaille. In der Leistungsklasse war Felix Peschau wieder einmal eine Klasse für sich. Er gewann alle seine Kämpfe in souveräner Weise und holte sich ungefährdet die Goldmedaille und damit den inoffiziellen Deutschen Goju-Ryu-Meistertitel. Sein Vereinskamerad Quentin Schenk belegte in derselben Kategorie den vierten Platz. Wettkampftrainer Denis Kizilkaya war mit den Leistungen seiner Athleten sehr zufrieden: „Es war ein hervorragender Wettkampftag! Alle unsere Sportler waren voll motiviert und gut vorbereitet."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.