Formtest im Weit- und Hochsprung

von links Pauline Zipplies und Loris Cardoso
In den Disziplinen Weit- und Hochsprung testeten neun Eppinger Schüler-Leichtathleten beim 4. Sinsheim-Cup ihre Form. Lea Auderer meisterte ihren ersten Wettkampf im Hochsprung in der W10 mit 0,96m und erreichte im Weitsprung mit 3,09m den vierten Platz. Bei den 11jährigen Schülern siegte Rafael Godi mit übersprungenen 1,24m im Hochsprung. In der Weitsprunggrube landete er bei exakt 4,00m. Pauline Zipplies überquerte die Latte bei 1,20m. In der Weitsprunggrube zeigte sie mit 4,63m eine herausragende Leistung und gewann den Wettbewerb. Moritz Maier M14 gewann in seiner Paradedisziplin – dem Hochsprung - mit 1,40m. Neue Bestleistungen im Hochsprung erzielten Loris Cardoso mit 1,45m und Nils Bauer mit 1,36m. Mit einer konstanten Serie übertraf Loris mehrfach seine bisherige Bestmarke im Weitsprung und schraubte diese auf 4,76m, was Rang eins bedeutete. Nils wurde mit 4,32m Dritter, gefolgt von Moritz als Vierter. In der W15 gewann Klara Henrich mit hervorragenden 1,40m den Hochsprung, vor Millicent Graf und Anna Müßig. Dank optimalem Anlauf landete Klara auch im Weitsprung mit 4,41m ganz oben auf dem Siegertreppchen. Grund zur Freude hatte Millicent mit neuer persönlicher Bestweite von 4,30m. Anna belegte mit 4,09m Platz vier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.