Handball E-Jugend des TB Richen bei der Mini-WM

(Foto: Heilbronner Stimme)
Fast 300 Nachwuchshandballerinnen der Jahrgänge 2008 und 2009 spielten in der Pichterichhalle in Neckarsulm die WM „der Großen“ nach. 24 E-Jugend-Mannschaften aus dem Handball-Bezirk Heilbronn-Franken vertraten je eine teilnehmende WM-Nation und ermittelten exakt nach dem WM-Spielplan der Männer 2019 in Deutschland und Dänemark ihren Weltmeister. Bei der Mini-WM mit am Start war auch die gemischte Handball E-Jugend des TB Richen. Im Vorfeld hatte der Richener Handballnachwuchs Russland als zu vertretendes Land zugelost bekommen und startete somit in der Gruppe A. Letztlich belegten die Jungs und Mädchen in der Gruppe A Platz 5. „Trotz des Ausscheidens in der Vorrunde war es ein tolles Erlebnis für alle unsere Nachwuchshandballer“, bilanzierte Trainer Sebastian Fecker. Versüßt wurde das Ausscheiden neben leckerem Popcorn mit einer WM-Urkunde und einer Teilnehmermedaille für jeden WM-Fahrer. Auch die WM-Trikots durften zur Erinnerung behalten werden. Für die E-Junioren des TB Richen alias "Russland" im Einsatz waren: Niklas Reimold; Aaron Keller; Levin Celen; Leonie Wolfmüller; Niclas Thalmann; Maya Simmel; Jermaine Braun; Dennis Wagner; Fin Agena.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.