Hartmut Sauer mit 5. Dan ausgezeichnet

Hartmut Sauer präsentiert seine Dan-Diplomurkunde (Foto der "Heilbronner Stimme")
Im Rahmen des Goju-Ryu-Tages in Hardthausen wurde Hartmut Sauer vom Deutschen Karateverband für seine Leistungen im Karate-Do mit der Verleihung des 5. Dan geehrt. Fritz Nöpel, der höchstgraduierte Karateka und Begründer der Stilrichtung Goju-Ryu in Deutschland, überbrachte die Urkunde und würdigte die Verdienste des langjährigen Funktionärs.
Als Gründungsmitglied des 1975 in die Taufe gehobenen Goju-Ryu Karatevereins Eppingen gehörte Hartmut Sauer zu den „Männern der ersten Stunde“; seit 1987 ist er Vorsitzender des Vereins. Von Beginn an engagierte er sich nicht nur im Verein, sondern auch in den Verbänden. Schon seit 1996 ist Sauer Präsident des Baden-Württembergischen Goju-Ryu Karateverbandes. Seit 1978 und somit schon über unglaubliche 41 Jahre (!) steht Hartmut Sauer zudem ununterbrochen an der Spitze des GKD (Goju-Ryu Karatedo Bund Deutschland) -zunächst für kurze Zeit als Vizepräsident und danach als Präsident. Von 1981 bis 1992 war Sauer zudem Vizepräsident des Deutschen Karateverbandes (DKV). Zusätzlich war er noch zweimal für einige Jahre Vizepräsident des Karateverbandes Baden-Württemberg. Daneben übte er im Laufe der Jahrzehnte noch weitere Ämter bei verschiedenen Institutionen aus. Selbst wenn man nur die bedeutendsten Ämter zusammenzählt, so kommt man auf weit über 100 Jahre Vereins- und Verbandstätigkeit – eine in der heutigen Zeit wirklich kaum zu fassende Funktionärslaufbahn.
Der inzwischen 66-jährige Vorzeigefunktionär ist ein hervorragender Stratege. Ihn zeichnet die Gabe aus, ohne viele Worte führen zu können. Er weiß worauf es wirklich ankommt und vertritt bei den entscheidenden Weichenstellungen eine klare Meinung. Mit seiner ausgleichenden Art führte er alle seine Ämter auch in schwierigen Zeiten souverän und gelassen.
Matthias Schäfer, Dojoleiter und 2. Vorstand des Karatevereins Eppingen bedankte sich bei Hartmut Sauer für das jahrzehntelange Engagement für den Verein, die Verbände und den Karatesport im Allgemeinen und wünschte dem Geehrten weiterhin Gesundheit und Vitalität für die Zukunft.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.