Licht am Ende des Tunnels

Training des Karatevereins Eppingen auf dem Hundesportplatz im Jahr 2020
Nach vielen Monaten der Einschränkungen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gibt es endlich einige tatsächliche Lockerungen. Dies gilt auch für den Sport. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Inzidenzzahlen scheint eine teilweise Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes -im Freien- möglich. Der Karateverein Eppingen beabsichtigt deshalb, nach den Pfingstferien mit dem Training auf dem Hundesportplatz zu beginnen. Nach aktuellem Stand darf mit bis zu 20 Kindern (bis 13 Jahre) im Freien kontaktarm trainiert werden. Ab 14 Jahren ist zumindest ein tagesaktueller bescheinigter Schnelltest erforderlich. Derzeit werden die möglichen Trainingsformen ausgearbeitet. Dies betrifft sowohl die exakten Trainingszeiten und möglichen Teilnehmer als auch die Hygienevorschriften. Dojo-Leiter Matthias Schäfer wird alles Weitere rechtzeitig über die vereinsinternen Medienkanäle bekanntgeben.
Das nächste GKD-Onlinetraining findet am Sonntag, 30.05. statt. Zunächst wird Lena Staiger (geb. Mayer) ein Kata-Athletiktraining durchführen. Lena ist eine erfolgreiche Bundeskaderathletin und trainiert zudem im Kata-Landesstützpunkt Erlenbach-Binswangen regelmäßig einige der Eppinger Nachwuchskämpfer (u.a. Lennox und Collin Schenk). Die zweite Einheit befasst sich mit Kumite-Training für zu Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.