Richener Handballnachwuchs gewinnt mit 24:11

Nach drei deutlichen Niederlagen hatte die gemischte D-Jugend des Turnerbundes Richen bei ihrem Heimspiel gegen die SG Heuchelberg 2 die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben. Mit vollbesetzer Bank und hoher Motivation startete das Team in die Begegnung und konnte durch die Manndeckung viele leichte Ballgewinne erzielen, die zu einfachen Toren führten. Beim Stand von 11:1 bat der gegnerische Trainer sein Team zur Auszeit und der TB tauschte sein Personal ordentlich durch. Mit einer beruhigenden 15:6-Führung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit leuchtete nach einem 6:0-Lauf ein deutliches 21:6 von der Anzeigetafel. Richen nutzte den großen Vorsprung, um den Neueinsteigern und E-Jugendspielern Spielzeit zu geben. Am Ende gewannen die Turner verdient mit 24:11. Nach den drei deutlichen Niederlagen in den letzten Wochen belohnten sich die Jungs und Mädels mit einer starken Abwehrleistung für ihren Einsatz im Training. Das Selbstbewusstsein dürfte mit diesem Sieg wieder da sein. Am 6. März reist die TB-D-Jugend zum letzten Saisonspiel zum TV Hardheim. Es spielten: Niclas Thalmann (1), Pauline Hagen, Leon Schröder, Lina Hettler (1), Mattis Ostertag (6), Kilian Plutowsky (9), Kendrik Plutowsky, Musa Alpaslan, Marlene Nagel, Aaron Keller (6), Marvin Müller (1).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.