RRV Eppingen als gut gelaunter und selbstbewusster Gastgeber für Württembergischen Rollkunstlauf-Nachwuchs

Die Ergebnisse der Eppinger Kür-Läuferinnen können sich sehen lassen:
Sie kommen gern nach Eppingen, die besten Nachwuchs-Talente der Rollkunstlaufvereine aus Bad Friedrichshall, Heilbronn, Nattheim, Nordheim und Winnenden. So geschehen wieder am Samstag, d. 9. Oktober, als der RRV Eppingen Gastgeber der Württembergischen Nachwuchsmeisterschaft war. 
Ob es an dem goldenen Oktobertag lag, daran, dass nur wenige Wettbewerbe in dieser Saison durchgeführt werden konnten oder einfach, weil es glänzend lief, Teilnehmer und Besucher zeigten sich in bester Stimmung. Natürlich haben auch die zahlreichen Helfer, vom fleißigen Aufbau- u. Catering-Team bis hin zu den gutgelaunten Hygiene-Ordnern, ihren Anteil daran. Und wenn sich der Nachwuchs derart gut schlägt, freuen sich auch die betreuenden Trainer*innen, in diesem Fall Jessica Baumgarten, Tina Brenner, Mirco Brunner, Marina u. Iris Wagner.
Bambini: Aleyna Nuss 4.
Anfänger Gr. 2: Paula Räuber 2, Lea Leiser 3, Pia Fritsche 4, Pauline Rieder 5.
Anfänger Gr. 3: Alea-Sophie Mäckel 1.
Freiläufer Gr. 2: Juli Würz 2, Melinay Nuss 4
Freiläufer Gr. 3: Lea Seltsam 4.
Figurenläufer Gr. 2: Lara Nuss 2, Joan Schneider 3.
Figurenläufer Gr. 3: Michelle Schraudolf 3, Celina Bieberle 6.
Kunstläufer: Laurence Hehr 5, Antonia Würz 6.
Nachwuchsklasse: Annabelle Wolf 2, Idyli Moutafidou-Bakopoulou 4, Lisa Klein 6.
Cup: Xenia Dikhaut 2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.