RRV Eppingen holt zwei Bundesmeister-Titel auf Deutscher Rollkunstlauf-Meisterschaft

Lisa Klein, Leonie Storf, Monja Gerstenmaier und Annabelle Wolf konnten in der Nachwuchsklasse überzeugen
Corona-bedingt wurden bei der Deutschen Meisterschaft des RKB Solidarität lediglich Wettkämpfe im Einerlauf ausgetragen, aber dies bedeutete nicht weniger Anspannung für die Pflicht- und Kürläufer, die in Nattheim gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland antraten.

Annabelle Wolf siegte im Pflichtlauf der Nachwuchsklasse in einem 12-köpfigen Starterfeld.
Bei den folgenden Kürwettbewerben hatten ihre Vereinskameradinnen die Nase vorn: Monja Gerstenmaier belegte Platz 2, dicht gefolgt von Leonie Storf auf Platz 3. Lisa Klein und Annabelle sicherten sich Plätze unter den Top Ten. Lisa wurde 9. und Annabelle 10. Durch die sehr guten Pflichtleistungen sprang für Annabelle am Ende Platz 2 in der Kombination heraus.

Auch in der Juniorenklasse holte eine Eppingerin einen Bundesmeister-Titel in der Pflicht: Lisa Dörr gewann sogar alle drei Bögen sowie die Rückwärtsschlinge. Das bescherte ihr einen Sieg mit großem Punktabstand. Im Kürwettbewerb landete Lisa auf Platz 10, zwischen Xenia Dikhaut (Platz 7) und Lara Dörr (Platz 12). Die Kombinationswertung honorierte auch hier die herausragenden Pflichtleistungen und bescherte Lisa Dörr die Silbermedaille.

Robin Gerstenmaier konnte in der Meisterklasse Elite zeigen, was in ihm steckt. Er lief eine schöne, harmonische Kür und erhielt dafür Silber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.