Starke Erfolge beim Karlsbader Werferpokal

Beim ersten Leistungstest im Kugelstoßen, Diskuswerfen und Speerwerfen gab es nur zufriedene Gesichter bei den Eppinger Schülerleichtathleten. Trotz großer Konkurrenz aus der Region Karlsruhe lagen die zwölf- bis vierzehnjährigen Jungs beim Karlsbader Werferpokal gleich neunmal in den Medaillenrängen. Im Kugelstoßen der M12 sammelten Eliano Hoppe und Rafael Godi mit 6,13m und 5,85m erste Wettkampferfahrungen und belegten die Plätze zwei und drei. Der Diskus von Eliano flog auf 18,39m. Damit war ihm der Sieg nicht zu nehmen. Auf Rang zwei folgte Rafael Godi mit 14,33m. Im Speerwerfen übertrafen beide Eppinger die Erwartungen. Eliano war mit 27,09m nicht zu schlagen, aber auch Rafael glänzte mit 23,46m und Platz zwei. Somit ging der Werferdreikampf überlegen an Eliano Hoppe, Rafael Godi erkämpfte sich die Silbermedaille. Trotz neuer Wurfgewichte sammelten die drei Eppinger Schüler der Altersklasse M14 viele Bestleistungen. Loris Cardoso stieß die vier Kilo schwere Kugel gleich zum Saisonstart auf 9,18m und holte sich den Silberrang. Jason Vylezik und Moritz Maier belegten mit 7,01m und 6,62m die Plätze fünf und sechs. Besonders der 600g schwere Speer war eine neue Herausforderung, die Jason am besten meisterte. Er übertrag erstmalig die 30m-Marke und sicherte sich mit 30,41m den Silberrang. Eng bei einander lagen Moritz und Loris mit 23,47m und 23,27m auf den Plätzen vier und fünf. Loris kratzte im Diskuswerfen an der 30m-Marke, jedoch landete der ein-Kilo-Diskus knapp hinter der Sektorlinie im Aus. Trotzdem siegte er mit 27,10m und großem Vorsprung zur Konkurrenz aus Karlsruhe. Jason warf den Diskus auf 23,98m, Moritz lag knapp dahinter mit 23,23m. In der Gesamtwertung der drei Wurfdisziplinen – dem Werferdreikampf – konnte sich Loris Cardoso über die Silbermedaille freuen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.