Trainingslager der Eppinger Kinder-Leichtathleten

48 Stunden, 25 begeisterte Athleten, 6 motivierte Trainer und 4 intensive Trainingseinheiten. Das Trainingslager der Eppinger Kinder-Leichtathleten war wieder einmal ein unvergessenes Erlebnis für Groß und Klein. Das Turnerheim des TV Eppingen und das Kraichgau-Stadion waren am letzten Wochenende der Osterferien der Austragungsort. Das Trainerteam hatte für die Neun bis Fünfzehnjährigen vor allem koordinative und technische leichtathletische Übungen vorbereitet. Nicht nur die Trainingseinheiten standen in diesen 2,5 Tagen im Mittelpunkt, wichtig waren insbesondere die Teambildung und die Verbesserung des Gruppenzusammenhaltes. Im Gymnastikraum fand jeder schnell seinen Schlafplatz und im Wirtschaftsraum wurde am großen Tisch gemeinsam gespeist, erzählt und gelacht. Bei der Nachtwanderung hatte so mancher Respekt vor den vielen Schattenmonstern. Die Arm-Knicklichter leuchteten der Dunkelheit entgegen, die Mutigsten liefen vorne weg. Am Samstag stand ein disziplinorientiertes Training in Kleingruppen auf dem Programm. Sich gegenseitig unterstützten, helfen und die eigenen Stärken entdecken war dabei sehr wichtig. Mit einer Runde durch den Eppinger Wald testeten die Teilnehmer erfolgreich ihre Ausdauer. Trotz anstrengender Trainingseinheiten blieben erstaunlich viele Energien übrig, die zum freien Spielen genutzt wurden. Am Samstagabend waren alle Eltern und alle anderen Leichtathleten mit ihren Eltern zum Grillfest ins Turnerheim eingeladen. Kurzerhand war bei herrlichem Wetter ein riesiges Familienfest im Gange. Als am Abend wieder Ruhe ins Turnerheim einkehrte und die Trainingslager-Teilnehmer wieder unter sich waren, wurde gemeinsam gesungen, getanzt und gelacht, bis spät in die Nacht hinein. Nach einem leckeren Frühstück am Sonntagmorgen halfen alle zusammen, um die Räumlichkeiten im Turnerheim wieder aufzuräumen und zu putzen. Die letzte Trainingseinheit startete erneut mit einem Waldlauf. Viele neue Freundschaften wurden während des Trainingslagers geschlossen, man ging tolerant und rücksichtsvoll miteinander um. Alles in allem gute Voraussetzungen um auch im nächsten Jahr ein derartiges Trainingslager durchzuführen. Ein großer Dank geht an das Küchenteam, welches die Teilnehmer hervorragend verköstigt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.