Tzschach und Renz glänzen bei Deutschen Meisterschaften

Ruven Renz, Trainer Martin Löwer und Olivia Tzschach nach ihrem Erfolg

Zweimal Bronze innerhalb von dreißig Minuten.

Das war der riesige Erfolg der Eppinger Leichtathleten bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften im Ulmer Donaustadion. Kurz nachdem Olivia Tzschach im Dreisprung mit 12,20m Bronze gewonnen hatte, feierte Ruven Renz mit 1,98m seine Überraschungsmedaille im Hochsprung. Dabei standen die Vorzeichen für beide U18-Athleten alles andere als gut. Tzschach laborierte schon seit Anfang Mai an einer hartnäckigen Sprunggelenksverletzung und Renz plagte im Vorfeld immer wieder die Rückenmuskulatur. Doch im entscheidenden Moment waren, die in Ulm von Trainer Martin Löwer betreuten Athleten, wieder voll da und holten Doppel-Bronze. Tzschach fehlte nur 1cm zur Bestleistung. Renz verbesserte seine um 3cm. Am zweiten Wettkampftag schlugen sich Renz und Tzschach ebenfalls beachtlich, verpassten jedoch in hochklassigen Wettbewerben knapp die Finals. Renz wurde Elfter im Dreisprung (13,46m) und Tzschach Zehnte über 100m (12,10sec). Die zwei DM-Medaillen von Ulm waren auch ein riesen Erfolg für das Trainerteam Peter Bergdolt und Martin Löwer, die sich die Trainingseinheiten beim TV Eppingen teilen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.