Wasserfreunde Gemmingen II gewinnen gegen PSV Stuttgart III mit 6:5

Knapp mit 6:5 setzten sich die Wasserfreunde Gemmingen gegen den PSV Stuttgart durch.
Die Verbandsliga-Reserve der Wasserfreunde Gemmingen gewann die Auswärtspartie beim Polizeisportverein Stuttgart III mit 6:5 (3:0, 0:1, 1:2, 2:2). Spielertrainer Karsten Schreyer bemängelte nach dem Schlusspfiff der umkämpften Begegnung die schlechte Chancenauswertung bei Überzahlsituationen. „Nur dank der guten Abwehrarbeit und dem starken Rückhalt durch Torwart Stefan Quast haben wir heute verdient zwei Punkte mit nach Hause genommen“, fand Schreyer aber auch lobende Worte. Mit 4:2 Punkten verbesserten sich die Gemminger auf den dritten Platz in der Vorrunde der Bezirksliga Mittlerer Neckar. Die Gemminger begannen konzentriert und entschieden durch Tore von Patrick Siegmann, Karsten Schreyer und Jonas Ebert das erste Viertel mit 3:0 für sich. Spannend wurde es im dritten Abschnitt, als die Stuttgarter auf 2:3 verkürzten. Patrick Siegmann stellte mit seinem zweiten Treffer den alten Zwei-Tore Vorsprung wieder her. Im Schlussabschnitt netzte die Heimmannschaft noch zweimal ein. Aber Sven Waldmann und Jonas Ebert waren für die Gemminger erfolgreich, so dass das Spiel knapp mit 6:5 gewonnen wurde. Für die Wasserfreunde Gemmingen trafen Sven Waldmann (1 Treffer), Karsten Schreyer (1), Patrick Siegmann (2) und Jonas Ebert (2).
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.