Zwei Süddeutsche Meistertitel und starke Platzierungen für den RRV Eppingen

Natürlich erschwerten die Corona-Bedingungen die Saison für alle Aktiven. Umso größer ist die Freude, wenn am Ende die begehrten Titel und Medaillen mit nach Hause gebracht werden
Zur diesjährigen „Süddeutschen“ reisten fast 200 Rollkunstläufer der sog. A-Schiene nach Heilbronn. Beginnen wir mit den Spitzensportlern: Sowohl Eleonora Tissen als auch Adrian Zoller holten die SDM Meistertitel - in der Meisterklasse Pflicht. Hinter jedem Pflicht-Wettkampf stecken eiserne Disziplin, höchste Konzentration und harte Trainingsarbeit, ein großer Dank gilt daher ihrer Trainerin C. Zoller.
Robin Gerstenmaier lief eine ausgewogene Kurzkür und legte seine persönliche Bestleistung im Kür-Programm an den Tag. Er wurde Vizemeister in der Meisterklasse Herren (Kür).
Im Pflicht-Wettbewerb der Jugend Damen gewann Lisa Dörr sogar einen Bogen gegen eine frühere Europameisterin. Lisa krönt nun ihre Karriere mit dem entsprechenden Vizemeistertitel.
Annabelle Wolfs Debüt auf der SDM brachte ihr einen guten 10. Platz ein. 
Bei den Kür-Wettbewerben  Schüler B verteidigte Monja Gerstenmaier ihren sehr guten 10. Platz nach der Kurzkür gegen die extrem starke Konkurrenz. Leonie Storf verbesserte sich durch eine ausdrucksstarke Kür vom 7. Kurzkür-Rang auf Platz 6 im Gesamtergebnis.
Für Carina Kühnhöfer (Schüler C) war es der erste Auftritt bei der SDM. In einem starken Starterfeld schaffte sie einen prima 16. Platz. 
Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Trainerteam des RRV Eppingen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.