70. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach

Verwaltungsausschuss 2022 Reihe 1 v.l.n.r.: Janine Ingelfinger, Bianca Scheurer, Sigrid Iwanitzky, Lisa Kerner, Elena Schadt, Sandra Schadt, Christina Weber, Susanne Kühner, Reihe 2 v.l.n.r.: Jens Varga, Matthias Bartsch, Rolf Varga, Stefan Diefenbach, Patrick Mühleck, Rainer Umminger Auf dem Bild fehlen: Daniel Hahn, Florian Diefenbach und Florian Kerner

Der Musikverein Erlenbach blickt optimistisch in die Zukunft



Matthias Bartsch eröffnete am Sonntag, den 24. April in seiner Funktion als einer von drei Vorsitzenden die Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach in der Erlenbacher Sulmtalhalle.
Nach einem Marsch, vorgetragen von den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Erlenbach, begrüßte er als Versammlungsleiter die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder. Anschließend folgte die musikalische Ehrung für verstorbene Mitglieder.
Als nächstes standen die Berichte der Funktionäre auf der Tagesordnung. Dabei informierten er, in seinem Amt als Vorsitzender für Musik und Organisation, und seine Vorstandskolleginnen und -kollegen Sigrid Iwanitzky (Vorsitzende Mitglieder und Finanzen), Stefan Diefenbach (1. Wirtschaftsführer) und Elena Schadt (1. Jugendleiterin) über die Aktivitäten und Zahlen im zurückliegenden Berichtszeitraum.
2021 war erneut geprägt von der Pandemie. Alle geplanten Veranstaltungen im ersten Halbjahr mussten entfallen. Erst Ende Juni konnte mit der Probenarbeit begonnen werden. Trotzdem gelang es, ein Gartenfest auf die Beine zu stellen und ein Serenadenkonzert vorzubereiten. Die „Herbstserenade“ wurde im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert. Leider musste die Durchführung erst aus Witterungs- und schließlich aus Pandemiegründen auf 2022 verschoben werden. Ab November pausierte das Vereinsleben erneut.
Sigrid Iwanitzky konnte in ihrer Funktion als Kassiererin trotz dem schwierigen Corona-Jahr eine positive Kassenbilanz präsentieren. Dies war vor allem durch die finanzielle Unterstützung der Fördervereine möglich. Außerdem erhielt der Verein einen Corona-Zuschuss vom Land Baden-Württemberg.
Laut Jugendleiterin Elena Schadt hat das Jugendorchester [`hiwae & `driwae] in Simon Wache einen motivierten Jugenddirigenten gefunden, mit dem ein Ständle beim Seniorenheim und der Auftritt beim Gartenfest erfolgreich gemeistert wurden. Jugendarbeit ist und bleibt ein zentrales Thema im Verein. Deshalb ist es der Jugendleitung auch wichtig, die Zusammenarbeit mit der Musikschule Unterer Neckar und der Kaybergschule Erlenbach in Sachen Bläserklasse weiter voranzutreiben.
Nach den Berichten erfolgte die einstimmige Entlastung von Kassier und Vorstandschaft.
Beim Thema Neuwahlen gab es keinerlei Veränderungen. Zur Wahl standen der Vorsitzende Musik und Organisation Matthias Bartsch, die Vorsitzende Mitglieder und Finanzen Sigrid Iwanitzky, 1. Wirtschaftsführer Stefan Diefenbach sowie die 1. Jugendleiterin Elena Schadt. Alle Funktionäre wurden in ihrem Amt bestätigt.
Für die Wahl der Beisitzer standen mit sieben Personen mehr zur Verfügung, als Beisitzer-Plätze zu vergeben waren. In einer geheimen Wahl wurden hier Florian Diefenbach, Christina Weber, Florian Kerner, Patrick Mühleck und Lisa Kerner wiedergewählt.
Kassenprüfer bleiben Regina Krause-Horst und Wolfgang Lechner für ein weiteres Jahr.
In der Jahresvorschau nannte Susanne Kühner, Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsbetrieb, die bereits geplanten Konzert- und Veranstaltungstermine für 2022 und warf damit einen optimistischen Blick in die Zukunft. Nach zwei schwierigen Jahren mit vielen pandemiebedingten Streichungen von Veranstaltungen füllt sich der Terminkalender nun wieder mit musikalischen Programmpunkten. Auf die Pflege der Kameradschaft wird bei der Planung, besonders in diesen Zeiten, viel Wert gelegt.
Im Anschluss übernahm beim Punkt Verschiedenes Dirigent Marco Rogalski das Wort und bedankte sich als Dirigent und auch als Vertreter der Musikschule Unterer Neckar bei der Vorstandschaft und dem Orchester für das Durchhalten und die gute Zusammenarbeit. Auch Versammlungsleiter Matthias Bartsch fand Worte des Dankes und beendete mit einer Einladung zum anschließenden Weißwurstfrühstück die 70. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.