XRP Infoabend in Neckarsulmer Gemeindezentrum

Prof. Dr. Konrad Mertens informierte im Rathaus am Gausebrink über die Gewinnung von Solarenergie.
  Ripple (XRP) ist eine Kryptowährung, die von Ripple Labs verwaltet und optimiert wird. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat zum Ziel, international rasche, preisgünstige und sichere Transaktionen anzubieten. Im Gegensatz zu anderen Größen der Branche wie Bitcion handelt es sich nicht um eine dezentrale Blockchain, sondern um ein Unternehmen mit Interesse am Erzielen von Gewinnen, welche vor allem von der Kursentwicklung der Währung XRP abhängen.

Wie funktioniert XRP?

Ripple ist ein Dienstleister, der es seinen Nutzern ermöglicht Zahlungen in unterschiedlichen Währungen vornehmen zu können. Durch einen festgelegten Code sind alle Salden sicher gespeichert und werden von einem Konsolenalgorithmus ständig aktualisiert. Die Datenbank funktioniert wie eine Bilanz, in der die Summe aller Teilnehmer gleich ist und sich durch Zahlungen lediglich der Wert zweier Adressen ändert. Der aktuelle XRP Kurs kann hier eingesehen werden.

Ein Ausblick auf die Entwicklung von XRP

Das Projekt konnte bereits bekannte Investoren des Bereichs Kryptowährung für sich gewinnen; darunter den wohl einflussreichsten Geldgeber für Risikokapital in der Branche, Andreesen Horowitz. Auch wird das Netzwerk schon jetzt von wichtigen Zahlungsdienstleistern wie Western Union getestet. Dieses Vertrauen von etablierten Konzernen der Technologiebranche, gepaart mit der erfolgreichen Kooperation mit anderen Anbietern, zeugen von Seriosität und einem guten Ruf.

Digitale Währungen und die damit verbundenen Prozesse nehmen einen immer größeren Teil des Marktes ein und weisen großes Entwicklungspotential auf. Das Interesse an diesem Gebiet steigt bei Investoren stetig an, vor allem wenn es sich um börsennotierte Unternehmen handelt. Da Ripple Labs diesen Schritt nun angekündigt hat, dürften sich der Interessentenkreis zudem erweitern. Beim aktuellen Wachstum in der Branche ist vor allem eine gut ausgebaute und skalierbare Infrastruktur wichtig, um mit der enormen Menge an Daten und Transfers umgehen zu können. Ripple Labs hat sich in diesem Bereich bereits profiliert; ebenso wie in der Kontensicherheit, was das Unternehmen weiterhin in den führenden Positionen halten wird.

In Ripple Labs und XRP investieren

Momentan sind Investments lediglich in die Kryptowährung möglich, welche jedoch dauerhaft zu den zehn wichtigsten Kryptowährungen gehört und an den meisten seriösen Börsen gelistet ist. Da es bei digitalen Währungen oft zu starken Kursschwankungen kommt und der Bereich generell zu den riskanteren gezählt wird, ist eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Thema unabdingbar.

Es sollte zudem in mehreren Tranchen investiert werden, um einen Durchschnittspreis zu generieren. So kann man von Kurseinbrüchen profitieren. Für die Lagerung von Kryptowährung ist ein Hardwarewallet die beste Lösung, da dieser nicht mit dem Internet verbunden und daher vor Cyber-Angriffen geschützt ist.

Fazit zur Entwicklung von XRP

Ripple Labs ist ein innovatives Unternehmen, welches den bedarf an digitaler Währung und die Zunahme kontaktlosen Bezahlens erkannt hat. Es könnte sich durch seine bereits etablierten Produkte, den geplanten Börsengang und wenig Konkurrenz zum Marktführer entwickeln – ein Investment scheint daher noch immer lohnenswert.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.