Verbraucherschutz - Kfz Kredite werden 2018 teurer

 

Soll ein Auto angeschafft werden, steht meist ein Betrag an, den die wenigstens bar bezahlen können. Deshalb steht in den meisten Fällen eine Finanzierung an, entweder direkt über den Autohändler oder über eine externe Bank. Doch was ist bei der Wahl zu beachten? Wo lauern die hohen Kosten?

Autokredit bei der Bank

Grundsätzlich ist ein Kfz Kredit zum Autokauf bei der Bank zweckgebunden. Das heißt, dieser darf nur zur Finanzierung des Autos genutzt werden. Banken bieten unterschiedliche Angebote an und es sinnvoll neben den Zinsen auch die anderen Gebühren und Konditionen gründlich zu vergleichen. Nur so findet sich der passende Anbieter für den Autokredit.

Punkte die beim Vergleich zu beachten sind:

• Zinsen

• Sondertilgung

• Gebühren für die Bearbeitung

• Pausieren der Ratenzahlung

• Wie schnell das Geld ausgezahlt wird

• Frühere Ablösung des Kredites ohne Gebühren


Gerade weitere Gebüren und andere Konditionen können dem Geldbeutel am Ende mehr zur Last fallen, als die eigentlichen Zinsen, weshalb ein solcher Kredit nicht vorschnell abgeschlossen werden sollte.

Autokredit beim Autohändler

Bei jedem Autokauf besteht normalerweise auch die Möglichkeit direkt beim Händler über deren Kreditbank abzuschließen. Häufig sind dies:

• 3-Wege Kredite

• Ballonkredit

• Leasing

Unter einem 3-Wege Kredit wird ein Kredit in 3 Phasen verstanden. Eine Anzahlung, die Ratenzahlungen und eine Schlussrate. So teilt sich der Betrag auf, jedoch muss beachtet werden, dass Anzahlung und Schlussrate relativ hoch sind, um die eigentliche Rate niedrig zu halten. Kann dies geleistet werden, ist diese Variante eine gute Möglichkeit.

Ein Ballonkredit verzichtet auf die Anfangszahlung und besteht nur aus Raten und einer hohen Schlusszahlung, dem Ballon. Dieser letzte Teil wird häufig über eine Anschlussfinanzierung weiter finanziert, wodurch weitere Kreditgebühren und Zinsen anfallen. Dies kann erneut teurer sein, als wenn der komplette Betrag direkt finanziert wird.

Das Leasing ist ein Leihen des Autos, bei dem monatlich ein fester Betrag an den Händler, also eine Leihgebühr, bezahlt wird. Ist die Dauer für das Leasing zu Ende, hat der Kunde die Möglichkeit das Auto direkt an den Händler wieder abzugeben oder es wird der Leasingbetrag auf den Kaufbetrag des Autos angerechnet und der Kunde kann das Auto dann erwerben.

Online Vergleich von Autokrediten

Die Angebote der Händlerkredite müssen direkt vor Ort eingeholt werden. Andere Kreditgeber sind jedoch über das Internet zu finden. Am Einfachsten ist dies über diverse Vergleichsseiten. Im ersten Schritt steht die Eingabe der Kreditsumme und der Laufzeit. Im Anschluss kann noch der Verwendungszweck angegeben werden und schon werden die Angebote der einzelnen Banken aufgelistet. Wichtig ist beim Vergleichen auch das Kleingedruckte zu lesen.

Denn häufig verbergen sich hier die Kosten, die bei der Berechnung jedes Kredites auf keinen Fall fehlen dürfen. Besondere Konditionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit einer Sondertilgung, können je nach individuellem Bedarf wichtig sein. Wird bald Geld erwartet, durch einen Verkauf oder Ähnliches, ist die frühere Ablösung ohne Vorfälligkeitsentschädigung wichtig. So fallen dann keine Gebühren kann, wenn der Kredit vor Ablauf der Zeit getilgt wird.

Fazit:

Bevor die Finanzierung unterschrieben wird, sollten auf jeden Fall mehrere Angebote verglichen werden und das Angebot gewählt werden, das am Günstigsten ist und welches zu den eigenen Umständen am besten passt. So ist schon bald das neue Auto finanziert.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.