Fleiner Ü60/70-Seniorenfußballer unterstützen Ukraine-Flüchtlinge in Heilbronn finanziell; OB Harry Mergel spielt aktiv mit

Seit 2008 gibt es in Flein eine Ü60-Trainingsgemeinschaft. Einmal im Monat trifft man sich zu einem Fußballspiel. Regelmäßig finden sich ca. 20 Spieler zum „Kicken“ ein. Mitinitiator Alfred Kulka regte im März eine Aktion zur Spende für Ukraine-Flüchtlinge an.
Nach dem durch den russischen Präsidenten vom Zaun gebrochenen Angriffskrieg auf die Ukraine fliehen viele Ukrainer auch ins Unterland. Kulkas Anregung zur Hilfe für in Heilbronn ankommende Flüchtlinge fand gute Resonanz. Der Aufruf für diese humanitäre und soziale Geste für unschuldig in Not geratene Frauen und Kinder wurde von den Senioren und deren Ehepartnern positiv aufgenommen. Am Ende kamen 1.290,00 Euro zusammen. Kulka entschloss sich, das Geld auf ein Spendenkonto der Stadt Heilbronn zu überweisen. Es soll in Heilbronn ukrainischen Flüchtlingen eine Starthilfe sein. OB Harry Mergel kam zum Trainingsspiel, bedankte sich für die Spende, erhöhte diese auf 1.500,00 und wirkte beim Spiel über 90 Minuten aktiv mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.