Dreikönigswanderung

Unter dem Motto ,auf ins neue Wanderjahr, hatte Vorstand Helmut Ullrich von der Ortsgruppe Forchtenberg im Schwäbischen Albverein eine, nach dem eher ruhigen Jahreswechsel, belebende Wanderung auf die Beine gestellt. Die Forchtenberger haben für das laufende Jahr wieder einen Wanderplan erstellt. Die Wanderfreunde gehen davon aus, dass dieses Jahr die Wanderungen trotz Corona durchgehührt werden können. Die erste Wanderung führte durch das Städchen hinaus ins Kupfertal. Dort führte der Weg ein Stück der Kupfer entlang. Dann wurde die Kupfer auf dem historischen schwarzen Steg überquert. Anschließend ging es ein Stück dem Georg-Fahrbach-Weg entlang. Dann hinauf auf halbe Bergeshöhe auf den dortigen Waldweg  vor zur Straße nach Orendelsall. Der Weg auf der Neuensteiner Steige führte die Wanderer wieder zurück nach Forchtenberg. Man war mit Pausen ca. 3 Stunden unterwegs und hatte erfrischende 8 Kilometer zurückgelegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.