Zahnarztangst überwinden – welche Möglichkeiten gibt es

Der Zahnarztbesuch löst bei den meisten kein gutes Gefühl aus. Jedoch gibt es einen Unterschied zwischen einer Zahnarztangst und einem unguten Gefühl. Wer eine Phobie hat kann diese Angst nicht so einfach überwinden und sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Wie zeigt sich Zahnarztangst?

Die Angst vor dem Zahnarzt hat körperliche Auswirkungen. Der Patient hat das Gefühl von Hilflosigkeit und fühlt sich ausgeliefert. In der speziellen Phase der Angst ist der Körper in einem sehr schlechten Zustand und es ist dem Patienten schier unmöglich einen Zahnarzt aufzusuchen. Daraus resultiert, dass die Besuche ausbleiben und der Gesundheitszustand der Zähne schlechter wird.

Wie kommt es zu dieser Phobie?

Häufig stecken schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit hinter solch einer Angst. Diese sitzen tief und können nur schwer überwunden werden. Für viele spielt auch eine Rolle, dass sie beim Zahnarzt ausgeliefert sind und nicht in den Vorgang eingreifen können. Ängste steigern sich oft durch die Gedanken und werden fast zu einer großen Mauer die kaum überwunden werden kann.

Zahnarztangst überwinden – wie?

Viele Praxen haben sich auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert. Sie schaffen eine besondere Atmosphäre und gehen mit viel Einfühlungsvermögen auf den Patienten ein. Denn die Basis bevor überhaupt eine Behandlung stattfindet ist Vertrauen. Erst wenn der Patient Vertrauen zum Arzt hat, kann überhaupt über eine weitere Behandlung gesprochen werden.

Behandlungsmethoden

Nachdem das Vertrauen gefasst ist, kann die eigentliche Behandlung begonnen werden. Der Arzt macht sich ein Bild über den Zustand der Zähne, dann werden die notwendigen Schritte besprochen. Hier gilt es schonend mit dem Patienten umzugehen. Wichtig ist, dass die Behandlung möglichst schmerzfrei erfolgt, sodass der Patient auch für einen weiteren Besuch bereit ist.

Schonend ist beispielsweise eine Behandlung im Dämmerschlaf. Dabei bekommt der Patient eine leichte Betäubung und merkt die eigentliche Behandlung nicht. Steht ein längerer Eingriff an, kann dieser auch mit einer Vollnarkose durchgeführt werden. Die Zahnarztpraxis ist genau für solche Fälle gut ausgerüstet und betreut den Patienten gut, sodass er schon bald wieder nach Hause kann.

Erfolgreich behandelt

Ziel bei der Behandlung eines Angstpatienten ist es natürlich, die Angst zu überwinden und einen normalen Besuch beim Zahnarzt möglich zu machen. Wichtig ist hierfür den passenden Zahnarzt zu wählen, um nicht noch eine größere Mauer aufzubauen. Ist das Vertrauen geschaffen und die Behandlung erfolgreich geschafft, kann in vielen Fällen der Patient normal weiterbehandelt werden. Zahnarztangst kann überwunden werden – wichtig ist es den ersten Schritt zu machen, am besten mit einem guten Freund.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.