TG Jugend auf Klettertour

Erschöpft und zufrieden - Die TG Jugendlichen am Ende des Klettertrips
„Aufholen nach Corona“, mit dieser Kampagne fördert der Deutsche Turnerbund Aktionen, die darauf abzielen, den Vereinssport während und für die Zeit nach Corona wieder mehr ins Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen zu rücken. Der von der TG Forchtenberg eingereichte Aktionsvorschlag „Klettern zu neuen Horizonten“ wurde mit dem maximalen Förderbetrag bedacht und so konnte ein Vormittag in der Kletterarena des DAV in Heilbronn organisiert werden. Mit dem Bus brachen insgesamt 20 Kinder und Jugendliche sowie 7 Betreuer, davon vier ausgebildete DAV Tope-Rope Sicherer, am 11. Dezember nach Heilbronn auf. Nachdem alle TeilnehmerInnen ihre Kletterausrüstung erhalten hatten und Gruppen eingeteilt waren, konnte direkt mit dem Einstieg in die steilen Wände gestartet werden. Wer gerade keinen freien Sicherungsguide ergattern konnte, überbrückte die Wartezeit mit Bouldern am zentralen „Felsen“ oder nutzte die vielfältigen Kletter- und Bewegungsangebote in der „Kinder Kletter-Baustelle“. Das Sicherungspersonal an den Seilen war permanent ausgebucht und so wurden von den jungen SportlerInnen mit viel Begeisterung etliche Höhenmeter an diesem Vormittag bewältigt.
Viel zu schnell war die Zeit dann um und der Bus brachte die Schar zufriedener und ausgepowerter Gipfelstürmer wieder nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.