Mehrere Verletzte nach Gasverpuffung in Kiosk - Hauptübung mit der Feuerwehr Gemmingen

Feuerwehr und DRK warten auf den Übungsbeginn und das Alarmstichwort
Am Sonntag, 14. Juli 2019 fand die diesjährige Hauptübung der Feuerwehr Gemmingen und des DRK OV Gemmingen statt. Treffpunkt war um neun Uhr am Feuerwehrhaus Gemmingen, von wo aus die Einsatzkräfte durch Übungsleiter Michael Bayer mit dem Alarmstichwort „Explosion im Bereich Sportplatz Stebbach“ alarmiert wurden. Mit acht Fahrzeugen rückten ca. 55 Einsatzkräfte mit Blaulicht anschließend zum Sportplatz nach Stebbach aus.
Nach der Kontaktaufnahme zur Feuerwehr durch den Gruppenführer baute das DRK einen Behandlungsplatz mit Zelt vor dem Clubhaus des FC Stebbach auf. Gleichzeitig ging ein erster Trupp mit Trage und Sanitätsmaterial zur Erstversorgung zur Einsatzstelle vor. Durch eine Gasverpuffung in einem Kiosk kam es zu einem Brand und durch umherfliegende Teile zu mehreren verletzten Personen. Weitere zwei Trupps waren nach kurzer Zeit einsatzbereit. An der Einsatzstelle mussten durch die Rotkreuzler mehrere verletzte Personen mit beispielsweise Amputationen, Brüchen, Pfählungsverletzung und Herz-Kreislauf-Stillstand versorgt werden. Nach der Erstversorgung durch die Sanitäter von DRK und Feuerwehr wurden die Verletzten zum Behandlungsplatz gebracht. Dort erfolgte die weitere Versorgung, Betreuung und Registrierung der verletzten Personen bis zum Abtransport ins Krankenhaus.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.