Verkehrsunfall zwischen Traktor und Reisebus - 12 verletzte Personen

Ein Bus war mit einem Traktor zusammengestoßen. Die Rettung des bewusstlosen Busfahrers erfolgte durch die Feuerwehr. Das DRK übernahm anschließend die weitere Versorgung.
Eine gesperrte Straße und sehr viel Blaulicht und Martinshorn war am Sonntag, 16. Juli in Gemmingen anzutreffen. Anlass war die diesjährige Hauptübung zwischen Feuerwehr Gemmingen und DRK Ortsverein Gemmingen. Auf der Kreuzung Eppinger Straße/Eichmühlstraße war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Reisebus und einem Traktor gekommen. Ein Bus wollte von der Eichmühlstraße in die Eppinger Straße einbiegen. Dabei übersah der Fahrer ein von der Ortsmitte kommender Traktor, der auf den Bus prallte. Gleichzeitig konnte ein Auto hinter dem Traktor nicht mehr rechtzeitig bremsen und geriet unter den angehängten Pflug. Die Insassen wurden eingeklemmt. Durch die Feuerwehr erfolgte die Rettung der verletzten Personen aus den Fahrzeugen. Hierbei unterstützen die Helfer vor Ort, die sogleich die Sichtung und Erstversorgung der Geretteten übernahmen. Parallel wurde durch das DRK ein Behandlungsplatz aufgebaut. Dorthin wurden die Verletzten nach der Erstversorgung zur weiteren Behandlung transportiert. Insgesamt 12 Verletzte, darunter 5 Bewusstlose und mehrere Personen mit Schock, Brüchen oder Schürfwunden, wurden durch die Rotkreuzler mittels Infusionen, Verbands- und Schienenmaterial behandelt. Zudem war die Betreuung der Verletzten bis zum Abtransport mit dem Rettungswagen notwendig.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
567
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 26.07.2017 | 13:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.