Weltrotkreuztag am 8. Mai begangen

Am 8. Mai findet jährlich der Weltrotkreuztag statt. (Foto: DRK)
Jährlich am 8. Mai findet der Weltrotkreuztag statt, ein inoffizieller internationaler Gedenk- und Feiertag, der an den Geburtstag von Henry Dunant, dem Begründer der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, erinnern soll. Weltweit stehen die Menschen unter dem Roten Kreuz und Roten Halbmond zusammen, helfen in Not Geratenen, ohne sich dabei von politischer Gesinnung, sozialem Status oder Ländergrenzen aufhalten zu lassen. Seit 1948, genau 85 Jahre nach der Gründung des Roten Kreuzes in Genf, wird weltweit der Weltrotkreuztag gefeiert
Der Geburtstag unseres Gründers Henry Dunant jährte sich in der vergangenen Woche zum 192. Mal. Ebenso jährte sich zum 75. Mal die Kapitulation Deutschlands im Zweiten Weltkrieg. Ein weiterer Grund, sich in Erinnerung zu rufen, wie wertvoll es ist, dass wir in einer Zeit leben, in denen der Schutz von Leben und Gesundheit eines jeden Einzelnen für uns eine Selbstverständlichkeit ist.
In Anlehnung an das Geburts- und Sterbejahr von Henry Dunant machte der DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.V. am 8. Mai 2020 in der Zeit von 18:28 bis 19:10 Uhr einen Online-Flashmob, um an die vielfältige Arbeit im DRK zu erinnern. Genau in dieser Zeit wurden von unzähligen Rotkreuzlern auf den Social-Media-Kanälen Bilder oder Videos hochgeladen und die ganze Bandbreite des DRK aufgezeigt. Hierzu wurden auch die Hashtags #DRK #ImmerDaImmerNah #Weltrotkreuztag2020 verwendet.
Auch in dieser schwierigen Zeit konnte und können sich die Behörden und Bürger auf das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verlassen. So stellt das DRK auch im Kreisverband Heilbronn beispielsweise im Bevölkerungsschutz eine unersetzliche Kapazität dar.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.