Blütenwanderung am Muttertag

Güglingen: OGV Vereinsgrundstück | Nach fast drei Coronajahren klappte es doch noch: Der Obst- und Gartenbauverein
Güglingen lud ein zur Blütenwanderung, und über dreißig Mitglieder und Freunde trafen sich bei den Kirschenhöfen der Familie Küstner auf dem Heuchelberg zur Frühjahrswanderung. Die Voraussetzungen waren ideal: strahlender Sonnenschein, leichter Wind, ein kundiger Führer (Siegfried Henkel) und viel Freude über die Gelegenheiten zur Bewegung.
Nach der Begrüßung durch Vorstand Roberto Künzel zeigte Siegfried Henkel die Raritäten auf dem Heuchelberg: die Silberblume mit ihren in den Blättern versteckten Samen, einige Neophyten wie die Robinie, den herzstärkenden Weißdorn, den blutreinigenden Gamanderehrenpreis, die giftige Zypressenwolfsmilch und den beruhigenden Baldrian. Es war die reinste Apotheke in der freien Natur.

Vorbei an alten Grenzsteinen und verlassenen Aussiedlerhöfen ging es bald zurück zum Kirschenhof, wo eine kleine Weinprobe mit drei vorzüglichen Weinen der heimischen Weingärtner durch Ulrich Herzog zelebriert wurde, bevor mit Steak und Wurst ein nahtloser Übergang zum Mittagessen vollzogen wurde. Kaffee und Kuchen rundeten den kulinarischen Genuss ab.

Dank des schönen Wetters wurde der Aufenthalt lange ausgedehnt, und es herrschte große Zufriedenheit, dass endlich wieder ein gemächliches Vereinsleben stattfand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.