Erst im vergangenen Jahr konnte in der Archäologischen Freilichtanlage in Güglingen die farbliche Rekonstruktion des Mithras-Kultbildes eingeweiht werden. Wiederkehrend zeigen die Kultbilder des im gesamten Imperium Romanum verbreiteten Geheimkultes die Stiertötung durch Mithras, begleitet von den beiden Fackelträgern Cautes und Cautopates. Die hier verwirklichte Fassung folgt Vorbildern aus Italien, insbesondere den Mithräen von Marino und Santa Maria Capua Vetere.

(Foto: Malerei: Shira Nov)
Bild 2 von 2 aus Beitrag: Internationale Mithras-Schau: Güglinger Leihgaben gehen nach Belgien und Frankreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Bild:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.