Schnittkurs 2020

Nach getaner Arbeit ...
Immerhin 15 Interessierte trafen sich auf dem Vereinsgrundstück des Obst- und Gartenbauvereins Güglingen auf dem Heuchelberg, um sich in die Geheimnisse des Baumschnitts einweisen zu lassen. Besonders angekündigt war eine Einführung in den „Öschbergschnitt“, der in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts in der Schweiz entwickelt und von Helmut Palmer aus dem Remstal perfektioniert wurde.
An drei frisch gesetzten Bäumen konnte Fachwart Peter Ostermann die Grundsätze des Pflanzschnitts im Vergleich von Pyramidenkrone und Öschbergkrone zeigen. Für den Hobbybereich soll der Öschbergschnitt besonders einfach zu lernen und auszuführen sein und gleichzeitig gesundes Obst und gesunde Bäume bringen.
Anschließend wurden einige der alten Bäume in Gruppen geschnitten, wobei die Teilnehmer sich rege austauschen konnten über mögliche und nötige Schnittmaßnahmen. Da leider nicht alle Bäume geschnitten werden konnten, treffen sich einige Vereinsmitglieder am 22. Februar ab 9:00 Uhr noch einmal, um die restlichen Bäume zu schneiden. Hierzu sind alle Hilfswilligen eingeladen, auch wenn sie vom Schneiden selbst nicht viel wissen!
Ein interessanter und lehrreicher Vormittag, der mit Butterbrezeln und Glühwein einen netten Abschluss fand.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.