Akkuschrauber – effiziente und handliche Werkzeuge für das Heimwerken

 

Akkuschrauber und Akkubohrer erleichtern unseren Alltag. Im Gegensatz zu anderen Werkzeugen gehören Akkuschrauber zu den Elektrowerkzeugen, die unabhängig vom Strom arbeiten und mit eigenen Akkumulatoren ausgestattet sind. Als kabellose Werkzeuge sind Akkuschrauber einfach zu handhaben und somit sehr attraktive Helfer für alle anfallenden Bauarbeiten im Eigenheim. Ein Akkuschrauber ist für das Ein-und Ausdrehen von Schrauben zuständig. Akku-Bohrschrauber sind eine andere Art der Akkuschrauber, da sie zusätzlich Bohrarbeiten verrichten können.

Welche Arten von Akkuschraubern gibt es und wozu werden sie verwendet?

Der einfache Akkuschrauber ist das handlichste und zugleich preisgünstigste Gerät unter den Akkuschraubern. Diese lassen sich für leichte Arbeiten wie dem Eindrehen von Schrauben verwenden. Dies können beispielsweise Möbelstücke sein, aber auch auf die Montage von PCs-Teilen zutreffen. Die kleinen Akkuschrauber werden als Minischrauber bezeichnet und werden bei Hobbyhandwerkern bevorzugt angewandt. Die Schraubenaufsätze werden bei diesen Minischraubern magnetisch gehalten, die Leistung ist eher im niedrigen Energiebereich anzusiedeln. Minischrauber eignen sich für Hobbyhandwerker, die ein unkompliziertes und leicht zu handhabendes Gerät für leichte Arbeiten suchen.

Der Nachteil eines Minischraubers ist der fest verbaute Akku, der sich während der Inbetriebnahme oft nicht aufladen lässt. Ähnliche, abgewandelte Varianten des Minischraubers sind der Stabschrauber sowie der Knickschrauber. Die Leistung dieser Geräte entspricht der des Minischraubers, aber diese Geräte sind dank ihrer Konstruktion beweglicher und kommen auch an schwierige Stellen heran. Während ein Knickschrauber für Regalkonstruktionen hervorragend geeignet ist, lässt sich der handliche Stabschrauber während des Sitzens gut verwenden. Weitere nützliche Informationen und zahlreiche Tests rund um die Themen Heimwerken und Werkzeuge finden Sie auf Werkstatt-magazin.de.

Die erweiterte Variante: Der Akku Bohrschrauber

Ein Akku Bohrschrauber gilt als erweiterte Variante des Akkuschraubers. Er besitzt ein Bohrfutter, das sogenannte Schnellspannfutter, mit dem ein Bohrer eingespannt wird. Somit kann ein Akku-Bohrschrauber nicht nur für die anfallenden Schraubarbeiten, sondern auch für die Bearbeitung von Holz, Metall und Kunststoff genutzt werden. Für Beton ist ein Akku-Bohrschrauber nicht geeignet. Bei einem Kauf sollte unbedingt auf die Spannweite des Bohrfutters geachtet werden – wird hier die maximale Größe überschritten, kann das Gerät „umschlagen“ und die Benutzung zu gefährlichen Verletzungen führen.

Der Alleskönner unter den Akkuschraubern: Der Akku-Schlagbohrer

Akku-Schlagbohrschrauber sind Allroundtalente, da sie über eine vielseitige Ausstattung verfügen. Sie bohren sich auch in sehr feste Materialien wie Stein oder Beton. Sie sind effizient, haben einen hohen Energieaufwand und eine größere Akkukapazität. Der Akku-Schlagbohrschrauber eignet sich sowohl für Hobbyheimwerker, als auch professionelle Handwerker.


Hinweise für den Erwerb eines guten Akkuschraubers

Zahlreiche Hersteller produzieren mittlerweile Akkuschrauber in den unterschiedlichsten Preissegmenten. Nachdem die Wahl auf einen geeigneten Hersteller gefallen ist, sollte die Akkulaufzeit beachtet werden. Je mehr Volt das Gerät hat, umso mehr Kraft hat der Akkuschrauber. Ein leistungsfähiger Akkuschrauber sollte um die 18 Volt und eine Drehzahl von 25 Nm (weich) oder 45 Nm (hart) haben. Je höher die Drehzahl ist, umso mehr Umdrehungen leistet das Gerät während des Bohrens oder Fräsens.

Die Amperestunden geben Aufschluss über die Akkukapazität. Werte ab 2,0 Ah gelten als empfehlenswert. Die Ergonomie sowie die Gerätebeschaffenheit sind weitere wichtige Faktoren, die einen guten Akkuschrauber auszeichnen. Ein Akkuschrauber sollte weder zu leicht, noch zu schwer sein, damit sich die Arbeiten ohne Probleme über mehrere Stunden verrichten lassen. Die Geräuschentwicklung sollte ebenfalls berücksichtigt werden, die gesetzlichen Ruhezeiten müssen auch im Eigenheim zumeist eingehalten werden.

Wo kann der Akkuschrauber am besten erworben werden?

Es empfiehlt sich immer, den Rat von einem Fachmann einzuholen. In einem Fachgeschäft kann der Akkuschrauber vor Ort begutachtet und getestet werden, dies ist bei einem Online-Erwerb nicht möglich. Im Online-Handel sind die Akkuschrauber jedoch meistens günstiger und es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Modellen. Es lohnt sich, die Bewertungen anderer Nutzer in die eigene Entscheidung einzubeziehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.