JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES GUNDELSHEIMER CARNEVAL-VEREIN

  Am 01.10. 2020 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des GCV in der Deutschmeisterhalle statt. Bedingt durch die Covid19-Pandemie fand die JHV mit fünfmonatiger Verzögerung statt und es mussten entsprechende Hygienemaßnahmen und AHA-Regeln umgesetzt und eingehalten werden.
Kurz nach 20 Uhr begrüßte Präsident Hans-Peter Bechtold die 80 anwesenden Mitglieder und eröffnete die Versammlung. Er stellte die fristgerechte Einladung in den Gundelsheimer Nachrichten fest und gab zu Protokoll, dass keine Anträge beim Präsidium eingereicht wurden. Im Anschluss folgte eine Gedenkminute für unsere verstorbenen Mitglieder, bevor die Tagesordnungspunkte verlesen wurde.

In ihren Berichten ging die Vorstandschaft auf die vergangene Kampagne und die kommende Zeit ein.

Präsident Bechtold gab einen kurzen Rückblick auf zurückliegenden Veranstaltungen und Aktivitäten verbunden mit einem großen Dank an alle Aktiven und Helfer die in der vergangenen Kampagne den GCV unterstützt und auch würdig vertreten haben.

Für die kommende Faschingszeit wurden von Vorstand und Komitee folgende Beschlüsse bereits getroffen.

2020/2021 wird der GCV keine Sitzungen und Veranstaltungen im gewohnten Format durchführen.
es wird keinen Umzug in Gundelsheim 2021 geben. Auch die Umzüge der Vereine im AUK sind bereits abgesagt.
es wird kein Prinzenpaar und kein Jahresheft in der kommenden Kampagne geben
ein neues Konzept für Veranstaltungen unter den aktuellen Rahmenbedingungen wird zurzeit ausgearbeitet. Unter Beachtung des Gesundheitsschutzes und im Rahmen der Möglichkeiten und Vorgaben durch Verwaltung und Behörden wollen wir kleinere Veranstaltungen entwickeln und durchführen. Diese können sofern möglich in der Kampagne, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt in 2021 durchgeführt werden.

Im Bericht der Schriftführerin wurde die Arbeit von Komitee und Elferrat rezitiert sowie statistisches Zahlenwerk verlesen. Die Mitgliederzahl beläuft sich aktuell auf 1183.

Im Bericht von Schatzmeisterin Tanja Schneiderhan wurde die finanzielle Situation detailliert erläutert und über Ausgaben und Einnahmemöglichkeiten diskutiert. Im Anschluss an ihren Bericht gaben die Kassenprüfer ihr Prüfergebnis bekannt. Dieter Schell gab zu Protokoll, dass die vorliegenden Rechnungen und Belege sorgfältig geprüft wurden und er der Versammlung eine beanstandungsfreie Kassenführung bestätigen kann.

Ehrensenator Dr. Eberhard Druschky übernahm die Durchführung der Entlastung des Gesamtvorstandes. Er reflektierte nochmals die Berichte des Vorstands, bescheinigte der Vorstandschaft eine gute Geschäftsführung und mahnte gleichzeitig alle Anwesenden der finanziellen Entwicklung in der vergangenen Kampagne, wie dem Bericht der Schatzmeisterin zu entnehmen war, entgegen zu steuern. Die Entlastung erfolgte per Akklamation und die Vorstandschaft wurde dabei einstimmig entlastet.

Als 6. Tagesordnungspunkt folgten die Wahlen. Präsident Bechtold bedankte sich vor den Wahlen bei Vizepräsidentin Christina Lauber sowie den Beisitzern Holger Bachmann und Marcus Englert für die jahrelange Mitarbeit im Komitee und ihren Einsatz für unseren GCV. Die Vorgenannten scheiden auf eigenen Wunsch aus ihren Ämtern aus.

Christina Lauber begleitete 13 Jahre das Komitee und war 10 Jahre als Vizepräsidentin im Amt.

Marcus Englert war 25 Jahre und Holger Bachmann war 10 Jahre im Komitee aktiv.

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:

1.Vizepräsident

Steffen Rauschdorf stellte sich zur Wiederwahl. Da es keine weiteren Bewerber gab, beschloss die Versammlung die Wahl per Akklamation durchzuführen. Steffen Rauschdorf wurde einstimmig im Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an.
2.Vizepräsident
Christina Lauber stellte sich nicht mehr zur Wahl. Da kein Kandidat an diesem Abend gefunden werden konnte, bleibt das Amt des zweiten Vizepräsidenten bis auf weiteres vakant.
Schriftführer
Yvonne Günther stellte sich zur Wiederwahl. Da es keine weiteren Bewerber gab, beschloss die Versammlung die Wahl per Akklamation durchzuführen. Yvonne Günther wurde einstimmig im Amt bestätigt. Sie nahm die Wahl an.

6 Beisitzer
Petra Baumgart, Georg Munz, Erhard Bader, Uwe Remmler, Marcus Englert und Holger Bachmann schieden turnusgemäß aus dem Komitee aus. Petra Baumgart, Georg Munz, Erhard Bader und Uwe Remmler stellten sich zur Wiederwahl. Als neue Besitzer stellten sich Marcel Petrasch und Holger Besier zur Wahl. Da es für die sechs freien Plätze genau sechs Bewerber gab, beschloss die Versammlung die Wahl gemeinsam per Akklamation durchzuführen.
Petra Baumgart, Georg Munz, Erhard Bader, Uwe Remmler, Marcel Petrasch und Holger Besier wurden als Beisitzer gewählt. Alle nahmen ihr Amt an.

An dieser Stelle beglückwünschen wir die Gewählten zu ihrer Wahl und wünschen ihnen viel Freude bei der Ausübung ihres neuen Amtes.

Als nächstes stand die Festsetzung des Jahresbeitrags durch die JHV an. Die Vorstandschaft schlug vor, keine Anpassung der Mitgliederbeiträge vorzunehmen. Dies wurde von der Versammlung einstimmig per Akklamation beschlossen.

Beim letzten Punkt Verschiedenes gab es keine Wortmeldungen mehr und so konnte Präsident Bechtold die Versammlung um 20:54 Uhr offiziell beschließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.