ASB KTW goes Togo

v.l.: Andreas Besteher, Werner Eckert, Gerhard Stutz, Robert Hoppe, Harald Friese, Izabela Beeken, Rianer Holthuis.
Heilbronn: ASB Therapiezentrum Schwabenhof | Mitmachen und teilen e.V. (MUT), das heißt: Hoffnung und Perspektiven für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Rumänien und Togo (Afrika). MUT-Vorstandsvorsitzender Gerhard Stutz und sein Vorstandskollege Robert Hoppe engagieren sich gemeinsam mit über 30 aktiven Vereinsmitgliedern tatkräftig für Kinder und Erwachsene, die in Not, Elend und menschenunwürdigen Zuständen leben.
Seit dem Jahr 2012 engagiert sich MUT auch in Togo/Afrika. Bei der letzten Aktion konnte die Krankenstation in Tschebebe in Zusammenarbeit mit einheimischen Handwerkern renoviert und saniert werden. Für den Transport von Patienten von und zur Krankenstation hat der ASB Region Heilbronn-Franken einen Krankentransportwagen (KTW) gespendet. Per Schiffscontainer wird der KTW nach Togo und von einem MUT-Team vor Ort an die Mitarbeiter der Krankenstation übergeben.
Harald Friese, Vorsitzender des ASB Region Heilbronn-Franken, Geschäftsführer Reiner Holthuis und Stellvertreterin Izabela Beeken freuten sich, mit der Fahrzeugspende auch notleidenden Menschen außerhalb der eigenen Region helfen zu können. „Wenn jetzt in Togo ein ASB KTW gesichtet wird, dann ist der aus Heilbronn!“, sagte Rettungsdienstleiter Werner Eckert, der mit seinem Stellvertreter Andreas Besteher das Fahrzeug zur Schlüsselübergabe brachte.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.