Das zweite Wohnzimmer der Rettungshundestaffel Unterland

Hund James beim Ansetzen zur Trümmersuche
Heilbronn: Übungsgelände der Rettungshundestaffel Unterland | Man könnte es auch als zweites Wohnzimmer bezeichnen. Das TCRH Mosbach gehört seit Jahren zum festen Bestandteil der Trainingsmöglichkeiten. Und doch sind immer noch nicht alle Ecken und Verstecke, in denen man sich unsichtbar machen kann, bekannt. Und deshalb haben die Mitglieder der Rettungshundestaffel die Möglichkeit genutzt, sich aufs Neue herauszufordern und die feinen Näschen unserer vierbeinigen Freunde wieder glühen zu lassen. Die Beweglichkeit auf den realitätsgetreuen Trümmern verlangte auch so manch erfahrenem Hund einiges an Konzentration ab und so mancher Neuling wunderte sich, was es alles Neues zu lernen und zu entdecken gab. Neben verunfallten Autos und eingestürzten Gebäudeteilen gab es auch wieder intakte Gebäude zu durchsuchen. Ob stockdunkel im Keller des alten Kasernengebäudes oder in Räumen, die Schutt und schwierige Untergründe enthalten, für jeden war etwas dabei.

Nach getaner Arbeit durften sich die Fellnasen beim verdienten Feierabend erholen. Und so blieb für die Hundeführer auch noch reichlich Zeit die Erlebnisse der Tage in gemütlicher Runde Revue passieren zu lassen und die eine oder andere Idee auszutauschen, neue Herausforderungen vorzubereiten, oder einfach das so wichtige Miteinander zu genießen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.