Neujahrsempfang des DLRG Bezirks Heilbronn am 27. Januar

v.l.n.r. Gerd Winkler, Peter Bartsch, Felix Krugmann, Günther Strecker, Karl-Heinz Ledermann. Vorne Liane Bayer
Der Neujahrsempfang des DLRG Bezirks Heilbronn fand im neu renovierten Vereinsheim der Ortsgruppe Heilbronn in der Badstraße statt. Nach einem Brand im Februar letzten Jahres erstrahlen die Räume jetzt in neuem Glanz. Neben den Vertretern der 15 Ortsgruppen des Bezirks konnte der erste Vorsitzende Peter Bartsch den Leiter der Wasserschutzpolizei Heilbronn Gerd Winkler begrüßen. Die Gäste hörten einen interessanten Vortrag über die Struktur und die Arbeit der Wasserschutzpolizei. Gerd Winkler lobte die gute Zusammenarbeit mit der DLRG, insbesondere bei Absicherungen von Veranstaltungen auf dem Neckar. Im Rekordsommer 2018 hatten die Lebensretter in den Bädern und Seen viel zu tun. 13000 Rettungswachstunden wurden alleine am Breitenauer See und an der Ehmetsklinge geleistet. Der Vizepräsident des Landesverbandes Karl-Heinz Ledermann verwies auf die Petition des Bundesverbandes gegen Bäderschließungen und bat die Versammlung sich rege daran zu beteiligen. Das Verdienstabzeichen in Gold für die 60jährige Mitgliedschaft erhielt Günther Strecker aus Heilbronn. Mit dem Verdienstabzeichen in Bronze wurden Liane Bayer aus Heilbronn und Felix Krugmann aus Bad Rappenau geehrt.
pes
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.