Nicht nur Feuerwehrautos für „kleine Helden“

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Langenbrettach sind treue Förderer der „kleinen Helden“. Mit ausgesuchten Spielsachen kamen sie in die SLK- Kinderklinik um die Stationen mit tollen Spielen, Bauklötzen und Buntstiften auszustatten – was nicht fehlen durfte, waren viele Feuerwehrautos aus Plastik für die „kleinen Helden“. Bereits seit 2014 haben die Kameraden mit der Tradition gebrochen, sich bei ihren Partnerinnen und Partnern für ihr Verständnis und den Verzicht auf viele gemeinsame Stunden Freizeit, mit einem kleinen Weihnachtspräsent zu bedanken. Nach wie vor sind alle Beteiligten gerne bereit für den guten Zweck zurückzustehen und freuen sich, die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ zu unterstützen. „Es ist sehr beeindruckend, wo und wie die Stiftung in der Klinik und bei den Patienten wirkt – das hätte ich nicht erwartet“, erklärte Bürgermeister Timo Natter bei der Klinikführung. Die Feuerwehrmänner übergaben die Geschenke an Assistenzärztin Chansu Thangaratnarajah und Kinderkrankenschwester Linda Jaegle der Station C 62.
Bild v. l.: Timo Natter, Jürgen Streeb, Chansu Thangaratnarajah, Benjamin Steeb, Christoph Niemann, Volker Lumpp und Linda Jaegle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.