Rettungshundestaffel Unterland zu Besuch bei den Solothurnern Rettungshunden

Bei bestem Bergwetter machten sich 24 Mitglieder der BRH Rettungshundestaffel Unterland mit 19 Hunden auf den Weg zu den Solothurner Redogs zum gemeinsamen Training. Auf ausgedehnten Almflächen in den Bergen des Schweizer Juras wurden lange, aber auch steile Strecken von den Hunden abgesucht, was von Zwei-und Vierbeinern gute Kondition abverlangte. Aber auch das Trümmertraining kam nicht zu kurz und wurde in zwei Übungsdörfern abgehalten, wo nahezu sämtliche, realistische Schadensszenarien nachgestellt werden konnten. Bei den, von den Solothurner Freunden, gut vorbereiteten und einfallsreichen Übungen fand ein intensiver Erfahrungsaustausch statt. Auch die Verpflegung und Unterkunft war wieder hervorragend organisiert. Und natürlich kam auch der gemütliche Teil am Abend nicht zu kurz und die mittlerweile entstandenen Freundschaften wurden weiter intensiviert. Es waren wie immer wunderschöne, intensive Tage mit effektivem Arbeiten und sehr nettem Miteinander. Das tolle Wetter war noch das Sahnehäubchen obendrauf. Schon jetzt freut sich die Staffel Unterland wieder auf den Gegenbesuch der Schweizer im nächsten Jahr in Heilbronn.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.