Spende der Freiwilligen Feuerwehr Ilsfeld

Die Freiwillige Feuerwehr Ilsfeld sorgte am Anfang des Jahres für eine vollgefüllte Gemeindehalle. Für 270 Personen war aufgestuhlt – und die Gemeindehalle war bis zum letzten Platz gefüllt. Die Theatergruppe der Feuerwehr Ilsfeld „D‘Flammebattscher“ brachten das neue Stück „Kämmt ond bürscht“ auf die Bühne. Auch das Jugendorchester des Musikvereins Auenstein sowie die Line-Dance-Gruppe der Volkshochschule steuerten ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. Bewusst wird bei den Theaternachmittagen auf ein Eintrittsgeld verzichtet. Dafür wird um eine Spende zugunsten einer gemeinnützigen Organisation geworben. Durch die Einnahmen von Kaffee- und Kuchenverkauf und die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger konnte die Freiwillige Feuerwehr Ilsfeld die großartige Spende von 1.800,- Euro an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ überreichen. Bei der Spendenübergabe informierte Stiftungsmitarbeiterin Britta Emde über die bestehenden 19 Projekte und Therapieangebote.
Foto von links: Evelyn Schneider, Stiftungsmitarbeiterin Britta Emde, Stefanie Heber und Kommandant Steffen Heber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.