19. Verkehrs- und Umweltolympiade der Schulen

Heilbronn: Waldheide | Mehr als 2.300 Schulkinder aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn besuchten am 11. und 12. Juni 2018 die 19. Verkehrs- und Umweltolympiade auf der Heilbronner Waldheide. An mehr als 30 Stationen konnten sich die Kinder informieren, ausprobieren oder austoben. Rugby, Tanz, Segelflugzeuge basteln, Waveboard ausprobieren, Geocaching, Rubgy, klettern, Geländelauf, Hockey standen genau so auf dem Programm wie der Besuch beim Imker, bei der Rettungshundestaffel, bei den Kleintierzüchtern, dem Förster mit seiner Waldbox und zum zweiten Mal auch bei der Jägervereinigung Kreis Heilbronn, beim Lernort Natur-Anhänger. Auch Schulklassen, die nicht die Wildtierinfo bei den Jägern gebucht hatten, besuchten mit großem Interesse die Ausstellung von Wildtierpräparaten, Geweihen, Fellen und Schwarten. Die Jugendobfrau Brigitte Förnsler und Hans Peter Schmitt von der Jägervereinigung Kreis Heilbronn e. V. machten mit den Schülern von insgesamt 16 Klassen der Schulklassen 2, 3 und 4 ein Wildtierquiz, dessen Auflösung detailliert besprochen wurde. Die Kinder waren ganz bei der Sache und von der Info sehr begeistert.
Erfreulich: Der Lernort-Naturanhänger ist in dieser Woche (KW 28) auch in Untereisesheim in einem Kindergarten eingesetzt. Eine bessere Werbung für die Jagd und die heimische Natur können die Jäger kaum bieten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.