25 Jahre JOA

Michael Böttcher in Aktion
Heilbronn: Kreissparkasse - Unter der Glaspyramide | Profi-Niveau an den Soloinstrumenten, voller Klang bei den Tutti-Stellen dank vieler junger Streicher, alles taktsicher in beschwingtem Tempo: Ja, so hört man auch Altbekanntes wie Beethovens Schicksalssinfonie gern. Da klingt nichts abgedroschen oder gar unsauber, bemüht oder gar wackelig. Dirigent Michael Böttcher gibt beim Jubiläumskonzert der JOA unter der Glaspyramide am 27.09.17 zügiges Tempo vor und sein Orchester setzt die Vorgaben locker und präzise um. Es entsteht eine Interpretation von jugendlich wirkender Leichtigkeit. Dass schon 13jährige mitwirken, will man kaum glauben! "Auf meiner CD zuhause klingt es nicht besser", meinte ein Besucher.
Ob er auch Strawinskys "Dumbarton Oaks" zuhause nachhören kann? Dieses begeisternde, aber selten zu hörende Stück spielt die JOA in Kammerbesetzung mit ihren Profis und älteren Amateuren. Man sieht den Akteuren die Spielfreude geradezu an, bei diesem funkelnden Stück mit seinen geradezu witzigen Passagen, seinen wechselnden Rhythmen und einem "drive", der mitreißt.
Wer dieses Stück noch nicht kennt: Es ist nochmals zu hören am 31.10.2017, wenn die JOA bei ihrem nächsten Konzert in der Kilianskirche Heilbronn ( 11.15 Uhr) die Reformationssinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung bringt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.