Abendrealschüler arbeiten an einem Roman

Besondere Begegnung mit Literatur: Michael G. Fritz.
Heilbronn: Abendrealschule Heilbronn e.V. | Schülerinnen und Schüler der Abendrealschule Heilbronn arbeiteten gemeinsam mit dem Dresdner Schriftsteller Michael G. Fritz an dessen Roman „Tante Laura“. Nachdem der vielfach ausgezeichnete Autor den Zuhörern den Beginn seines Romans vorgelesen und vorgestellt hatte, ging es daran, die Protagonisten zu charakterisieren, die Erzählperspektive und ihre Wirkung zu überlegen und mögliche Handlungsalternativen zu entwickeln: Die aus der Familie verstoßene Tante Laura kehrt während eines zunächst harmonischen Urlaubs an der Ostsee in den Kreis der Familie zurück. Die intakte Fassade beginnt zu bröckeln, verdrängte Vergangenheit kommt an die Oberfläche und Befürchtungen werden zur Gewissheit… In einem Workshop unterstützte der Schriftsteller die Schülerinnen und Schüler beim Schreiben, bevor im Plenum die Ergebnisse vorgestellt wurden. Die Texte der Schülerinnen und Schüler beleuchteten auf vielfältige Weise das Thema des Romans, das Ineinandergreifen von Vergangenheit und Gegenwart. Die Veranstaltung wurde von der Adenauer-Stiftung unterstützt; ein eigens für die Lese-Schreibwerkstatt entwickeltes Materialheft der Abendrealschule half bei der Vorbereitung und der Durchführung der außergewöhnlichen Begegnung mit Literatur. MH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.